ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Techno-Festival „E-Venture“ drei Tage auf der MZA Luckau

Luckau. Auf der MZA Luckau beginnt am heutigen Freitagabend ein Musik-Festival der besonderen Art: Bis zum Sonntag sorgen 45 DJ's mit elektronischen Klängen für Party-Stimmung. Der Lübbener Veranstalter Kevin Beyer rechnet mit 1000 Techno-Fans aus der Region und ganz Deutschland. Von Lars Hartfelder

Für Kevin Beyer geht ein Traum in Erfüllung: „Mit dem Drei-Tage-Open-Air haben wir in der Region seit vielen Jahren wieder ein bedeutendes Festival für elektronische Musik.“ Gemeinsam mit drei Freunden habe er die Veranstaltung auf der Mehrzweckanlage im Luckauer Ortsteil Alteno organisiert. „Der Name E-Venture ist ein Fantasiemix, der für Elektronik und Adventure steht“, erzählt der 32-Jährige.

Das idyllische Gelände im Wald sei bestens für das laute Musik-Spektakel geeignet. Am gestrigen Donnerstag wurde in Alteno den ganzen Tag lang gearbeitet, um die Hygiene-Einrichtungen, Grill- und Getränkestationen sowie die Cocktailwagen aufzustellen. „Es gibt genügend Übernachtungsmöglichkeiten für Zelte und Wohnwagen“, sagt Beyer.

Die ersten Gäste reisen am heutigen Freitagnachmittag an. Ab 22 Uhr geht es dann unter dem Motto „Hard-a-Teck@elecTronic mit Hanson & Schrempf, Ironbase und Leigh Johnson in das Tanz-Wochenende. Am Sonnabend legen ab 18 Uhr bis zum Sonntagnachmittag DJ's aus Berlin und Brandenburg auf, unter anderem Tanith, Fun-Key & B-Rok und Monoluxx. Wer sich lieber im großen Zirkuszelt vergnügen möchte, ist bei Frengari, Oscar oder Ronny Gee bestens aufgehoben. Insgesamt 45 Acts stehen am Wochenende auf dem Programm.

„Die MZA Luckau ist ein genialer Ort für die Neugeburt eines Festivals“, ist Kevin Beyer überzeugt, der alle Spielarten elektronischer Musik von House bis Techno verspricht.

Der Lübbener gehört seit vielen Jahren zu den bekanntesten Platten-Auflegern der regionalen Clubkultur, die in den 1990er-Jahren mit der Love-Parade in Berlin sowie den DJ's Westbam und Marusha ihren Höhepunkt hatte. Bereits als 18-Jähriger produzierte Kevin Beyer seine ersten Platten. Später folgten bundesweite Auftritte unter seinem Künstlerlabel.

In Alteno gibt Kevin Beyer auch dem Nachwuchs eine Chance. So zeigen die Luckauer DJ's Thomas Müller und Silo ihr Können. „Wir wollen mit dem Festival den Fans der elektronischen Musik wieder einen Höhepunkt in der Region bieten“, sagt der Organisator.