ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Tagsüber nur Werte um den Gefrierpunkt

Luckau/Dahme.. Während der Nacht zum heutigen Freitag, dem 28. Januar, erreichten weitere Wolkenfelder von Tiefausläufern die Region. Bei Frost um minus drei Grad fiel strichweise Schnee unterschiedlicher Intensität.

Vor allem im Südosten kann das Tief „Karlheinz“ bis Mittag längere Zeit Schnee fallen lassen. Der Wind weht den ganzen Tag nur schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der etwas milderen Luft steigen die Temperaturen auf Werte um den Gefrierpunkt. Am Abend und während der Nacht zum Sonnabend, dem 29. Januar, kann es zu weiterem Schneefall kommen. Die Temperaturen sinken bis zum Sonnenaufgang auf Werte um minus zwei Grad. Es besteht auch weiterhin Glättegefahr.
Wettertrend: Über das kommende Wochenende entwickelt sich Glatteisgefahr.
Biowetter: Das als nasskalt empfundene Wetter fördert das Auftreten rheumatischer Beschwerden. Erkältungen haben immer noch Konjunktur.
Schneehöhen: (Werte vom 26. Januar - 19 Uhr) Zugspitze: 245 cm; Fichtelberg: 152 cm; Wendelstein: 111 cm; Brocken: 155 cm sowie Zinnwald: 77 cm.
Wetterspruch: Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter fürs ganze Jahr. (noe)