ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Teltow
Suche nach neuer Erntekönigin läuft an

Die amtierende Brandenburger Erntekönigin Sarah Rodig ist derzeit Auszubildende im Milchgut Görlsdorf.
Die amtierende Brandenburger Erntekönigin Sarah Rodig ist derzeit Auszubildende im Milchgut Görlsdorf. FOTO: Borjana Dinewa-Zelt
Teltow. Landesbauernverband Brandenburg und Landfrauenverband rufen zu Bewerbungen für Kandidatur auf.

Der Landesbauernverband Brandenburg und der Brandenburger Landfrauenverband rufen ab sofort gemeinsam zu Bewerbungen für die Kandidatur als Brandenburger Erntekönigin auf. Das teilt der Pressesprecher des Landesbauernverbandes, Tino Erstling, mit.

„Die Erntekönigin repräsentiert die gesamte Landwirtschaft und vertritt die Brandenburger Landwirte in der Öffentlichkeit, zum Beispiel auf der Brandenburger Landwirtschaftsausstellung (BRALA), der Grünen Woche und der Landpartie. Sie muss deshalb gut über die Landwirtschaft und den ländlichen Raum Bescheid wissen“, so Erstling. Über das Jahr verteilt fallen dabei 8 bis 12 Einsätze an, die vom Landesbauernverband koordiniert und begleitet werden. Die Kandidatinnen sollten eine positive Ausstrahlung besitzen, einen landwirtschaftlichen Hintergrund haben oder einer landwirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen und zwischen 18 und 40 Jahre alt sein.

Die Erntekönigin wird für ein Jahr gewählt. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich. Die Brandenburger Erntekönigin 2018/19 wird am 8. September 2018 auf dem 15. Brandenburger Dorf- & Erntefest in Neuzelle (Landkreis Oder-Spree) von einer Jury im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens gewählt.

Die Bewerbungen der Kandidatinnen sind bis 31. August 2018 formlos an die Geschäftsstelle des LBV Brandenburg (info@lbv-brandenburg.de) oder an die Kreisbauernverbände zu richten.

(rdh)