ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Suche nach Geld für Randstreifen-Projekt

Lübben. Im Herbst soll festgelegt werden, welche noch ausstehenden Vorhaben im Gewässerrandstreifenprojekt Spreewald über das Jahr 2013 hinaus in Angriff genommen werden. Das kündigte Dahme-Spreewalds Vizelandrat Carl-Heinz Klinkmüller (CDU) am Dienstag an. jg

Zuvor hatte der Bau- und Umweltausschuss des Kreistages ein Strategiepapier bestätigt, wonach künftig die Wasser- und Bodenverbände "Oberland Calau" und "Nördlicher Spreewald" stärker als Partner für die Vorhaben zur Verfügung stehen sollen. Der Zweckverband wird nach dem Ausstieg der Landkreise Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz sowie der Stadt Lübbenau nicht mehr weitergeführt. In deren Gefilden sind die meisten Bauarbeiten beendet.

Im Herbst soll ausgelotet werden, welche Vorhaben aus welchen Quellen bezahlt werden können und welche Kommunen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald zur Finanzierung herangezogen werden können.