ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Straßenrennen "Rund um Lübben" feiert am Sonntag Premiere

Der Nachwuchs schiebt seine Räder bei "Rund um Lübben" am Sonntag ebenfalls an den Start, wenn auch nicht ganz so junge Radler wie hier während des Spreewald-Marathons. Foto: Andreas Staindl/asd1
Der Nachwuchs schiebt seine Räder bei "Rund um Lübben" am Sonntag ebenfalls an den Start, wenn auch nicht ganz so junge Radler wie hier während des Spreewald-Marathons. Foto: Andreas Staindl/asd1 FOTO: Andreas Staindl/asd1
Lübben. Die Stadt Lübben war einst eine Radsport-Hochburg. Söhne des Ortes sorgten weltweit für Furore und erstrampelten sich Medaillen bei internationalen Titelkämpfen. asd1

Jetzt knüpft die Kreisstadt an alte Traditionen an. Das Straßenrennen "Rund um Lübben" soll dabei helfen. Mehr als 200 Starter aus ganz Deutschland sind schon gemeldet, teilt Georg Schaper mit. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Sport in Lübben freut sich auf das Straßenrennen am Sonntag. "Das wird eine ganz attraktive Veranstaltung." Vor allem sei es das erste große Radrennen mit Start und Ziel in Lübben nach der Wende. Der Verein RK Endspurt 09 aus Cottbus ist der Veranstalter von "Rund um Lübben".

Radsport-Urgestein hilft mit

Das Lausitzer Radsport-Urgestein Eberhard Pöschke, der auch in Lübben seine Spuren hinterließ, ist der fachliche Kopf des Rennens, Ralf Carmesin als Abteilungsleiter Jugendradsport des RK Endspurt in Lübben der organisatorische Arm vor Ort. Die AG Sport der Spreewaldstadt unterstützt den Wettkampf. "Wir wollen zeigen, wie sportbegeistert unsere Bürger sind, aber auch dabei helfen, dass Lübben einen sportlichen Leckerbissen erleben kann", sagt Georg Schaper. "Zudem soll das Rennen darauf aufmerksam machen, dass es seit ein paar Jahren wieder Nachwuchsradsport in Lübben gibt." Mit Johannes Carmesin und Louis Fischer haben die ersten Talente inzwischen den Weg zur Sportschule nach Cottbus gefunden, berichtet der AG-Chef.

Unterschiedliche Streckenlängen

Der Nachwuchs präsentiert sich am Sonntag ebenso wie erwachsene Radsportler. Gefahren wird in verschiedenen Altersklassen und über unterschiedliche Streckenlängen. Während beispielsweise die Altersklasse U 11 zehn Wettkampfkilometer unter die Räder nimmt, fahren die Teilnehmer des Jedermann-Rennens 80 Kilometer.

"Rund um Lübben" wird auf dem Rundkurs Lübben - Klein Lubolz - Hartmannsdorf - Lübben ausgetragen. Eine Runde ist zehn Kilometer lang. Start und Ziel befinden sich in der Wettiner Straße. Der erste Start erfolgt um 9 Uhr. Gegen 15.30 Uhr werden die letzten Fahrer im Ziel erwartet. Georg Schaper zufolge ist die Wettkampfstrecke halbseitig für den übrigen Fahrzeugverkehr gesperrt.