| 12:31 Uhr

Sternsinger in Luckau unterwegs
Sternsinger sammeln Spenden für arme Kinder

Die Sternsinger haben unter anderem den Patienten und Mitarbeitern des Krankenhauses Luckau Segen gebracht.
Die Sternsinger haben unter anderem den Patienten und Mitarbeitern des Krankenhauses Luckau Segen gebracht. FOTO: Anja Brautschek / LR
Luckau. Kinder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde haben Segen nach Luckau gebracht. Dienstag fahren sie in den Landtag. Von Anja Brautschek

In Luckau waren am Wochenende wieder die Sternsinger unterwegs. Sieben Kinder der katholischen und 13 aus der evangelischen Kirchengemeinde haben am Samstag die Geschäfte der Luckauer Innenstadt besucht und den Geschäftsinhabern und Kunden Segen gebracht. Einige Tage zuvor waren die Mädchen und Jungen bereits im Krankenhaus sowie im evangelischen Seniorenzentrum zu Besuch. Dort sind sie von Etage zu Etage gezogen und haben Patienten, Ärzten sowie Pflegern ihre Botschaft übermittelt.

Vorbereitet haben die Kinder dafür Lieder und Verse über die Geburt Christi. Außerdem wollen die Kinder mit der Aktion aufmerksam machen über das Leid in anderen Ländern. In diesem Jahr steht das bundesweite Dreikönigssingen unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“. Viele Kinder müssen dort von morgens bis abends arbeiten, weil ihre Familien arm sind. Indien steht dabei stellvertretend für viele Länder, in denen Kinderarbeit auch heute noch Alltag ist. Vor allem auch in Afrika oder Asien müssen viele Kinder arbeiten – oftmals auch unter schweren körperlichen oder gesundheitlichen Bedingungen.

„Kinder sind die Zukunft der Welt. Es gibt aber noch viele Länder, in denen die Menschen sehr arm sind“, sagt Pfarrer Bronislaw Marecik. Die Sternsinger sammeln aus diesem Grund Spenden für diese Kinder, damit sie zur Schule gehen können. „Es ist ein tolles Gefühl, mit dieser Aktion anderen Kindern helfen zu können“, erzählt Miriam Schmidt. Die Elfjährige ist schon seit mehreren Jahren als Sternsinger dabei und hat auch in diesem Jahr nicht gezögert, sich an der Aktion zu beteiligen.

Im vergangenen Jahr haben die Luckauer Sternsinger mit ihrem Gesang rund 500 Euro gesammelt. Auch in diesem Jahr wird eine ähnliche Summe erwartet. 237,45 Euro wurden allein im Evangelischen Krankenhaus und im Seniorenzentrum eingesammelt.

Nachdem am Wochenende die Geschäfte den Segen erhalten haben, geht es für einige Kinder weiter in die Landeshauptstadt Potsdam. Am Dienstag, 9. Januar, dürfen sie auch im Landtag sowie im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport den Segen bringen.