| 17:31 Uhr

Aus dem Rathaus
Stellenprüfung in Luckauer Verwaltung

Luckau.

48 Verwaltungsstellen im Rathaus sind von einem externen Dienstleister auf eine leistungsgerechte Vergütung überprüft worden. Wie Kämmerer Thomas Rohr vor dem Hauptausschuss erklärt hat, waren keine Rückstufungen nötig, es gab 28 Höhergruppierungen, rückwirkend zum 1. Januar 2017. Überprüft worden seien Stellen in der Kernverwaltung. Nicht alle Hoffnungen erfüllten sich, so der Kämmerer weiter. Es gibt eine Klage, die abzuwarten sei. In städtischen Einrichtungen wie Bauhof und Museum seien keine Prüfungen erfolgt. Hier habe ein verwaltungsinterner Abgleich mit anderen Kommunen stattgefunden, der nicht zu Veränderungen führte. Festgestellt wurde zudem ein Stellenbedarf im Bürger- und Ordnungsamt. Andere Fachämter wurden aus finanziellen Gründen nicht auf einen Stellenbedarf hin geprüft. Die Kosten für die Analyse beziffert die Verwaltung auf 24 000 Euro. Durch Höhergruppierungen und zusätzliche Stellen im Bürgeramt entstehen jährliche Folgekosten von rund 190 000 Euro.