ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Stationen, Stimmung und viele Erinnerungen

Die Dorfjugend hatte für das Fest die Idee, eine Autorennbahn aufzubauen.
Die Dorfjugend hatte für das Fest die Idee, eine Autorennbahn aufzubauen. FOTO: R. Köppen
Die Groß Wasserburger Feuerwehr ist mit nun schon 91 Jahren selbstverständlich immer noch einsatzbereit. Das soll natürlich auch in den nächsten Jahren so bleiben. Rene Köppen, Feuerwehrverein Groß Wasserburg

22 aktive Kameraden sind für die ehrenamtliche Arbeit hoch motiviert. Das wurde am Wochenende mit den Gästen traditionell nach alter Art gefeiert.

Einen kleinen Ausflug in die vergangene schöne Ossi-Zeit gab es am Freitag zum dritten Mal. Peters Disco 2000 hatte vor langer Zeit auch schon sehr oft in der Gaststätte Müller aufgespielt, und der DJ tat es bei der Party auf dem Dorfplatz am Kahnhafen wieder mit ganz vielen alten Titeln, die Erinnerungen weckten. Einige Gäste kamen im entsprechendem Outfit. Unter anderen waren FDJ- und Pioniertracht sowie alte Armee-und Feuerwehruniformen dabei.

Am Samstagnachmittag erfreuten die Goyatzer Blasmusikanten die Gemüter. Nebenbei konnte am Tanklöschfahrzeug gefachsimpelt werden oder einer der Stände, darunter Grillstation, Getränke- und Kuchenverkauf, Bogenschießen, Bierrutsche, Hüpfburg, Kegeln oder Autorennbahn besucht werden.

Die anschließende Tombola rundete den Nachmittag ab und war der nahtlose Übergang zur coolsten Feiernacht des Jahres am Kahnhafen mit der NEO-Partyband, welche aufgrund der Mega-Leistung gleich wieder für das nächste Jahr gebucht wurde.

Zum Abschluss des Festes hat sich der Feuerwehrverein bei allen Akteuren bedankt.