ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:40 Uhr

Startschuss für interdisziplinäres Schlaflabor im CTK

Cottbus. () Am Mittwoch nimmt das neue interdisziplinäre Schlafmedizinische Zentrum (ISMZ) im Carl-Thiem-Klinikum seine Arbeit mit zehn Messplätzen auf. Somit befinden sich jetzt das Schlaflabor des Ambulanten Zentrums für Lungenkrankheiten und Schlafmedizin (AZLS), das Schlaflabor Lausitz, das Erwachsenenschlaflabor des CTK und das Kinder-Schlaflabor des CTK (mit zusätzlichen zwei separaten Messplätzen) unter einem Dach. Andrea Hilscher

Frank Käßner, Leiter des Zentrums: "Alle Einheiten bilden zusammen das größte und modernste Schlaflabor des Landes Brandenburg." Gelegen im Bereich des neuen Haupteingangs, verspricht das neue, 400 Quadratmeter große Zentrum kurze Wege zu den Fachdisziplinen Lungenheilkunde, Kinderheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Neurologie und Zahnheilkunde. Käßners bisherige Schlaflabore in der Thiemstraße 124 und im Lausitz Park Groß Gaglow haben ihre Pforten geschlossen. Zur offiziellen Eröffnung des neues Schlaflabors am 8. März wird Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martina Münch erwartet.