ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:57 Uhr

Jugendarbeit
Stammtisch für Jugendliche in Luckau

Luckau. Ideen und Wünsche für die Zukunft der Stadt sollen diskutiert werden.

Die Jugendsozialarbeiter sowie die Stadtverwaltung Luckau lädt Kinder und Jugendliche am Freitag, 11. Januar, zu einem ersten Stammtisch ein. Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 27 Jahren aus der Stadt Luckau und den dazugehörigen Ortsteilen. Bei den Jugendsozialarbeitern, Hauptamtsleiterin Birgit Lehmann und weiteren Vertretern der Stadt können die Jungen und Mädchen dabei ihre Ideen, Wünsche und Anregungen für die Stadt Luckau weitergeben. Welche Veränderungen wünscht sich der Luckauer Nachwuchs? Was fehlt an Freizeitangeboten? Welche Projekte sollen realisiert werden? All diese Fragen können gemeinsam mit den Experten diskutiert werden.

Ziel ist es, die Jugendlichen in politischen Entscheidungsprozessen einzubinden. Möglich macht das die ersten Änderungen der Brandenburger Kommunalverfassung im vergangenen Sommer. Dabei wurde unter anderem der Paragraf 18a „Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen“ erweitert. Demnach sind die Kommunen verpflichtet, Kinder und Jugenliche an Entscheidungen zu beteiligen, die ihre Interessen berühren. In dem Stammtisch können die Jugendlichen daher abklären, wie das Mitspracherecht in Luckau umgesetzt werden kann. Konkrete Vorgaben gibt es bislang nicht. „Es ist eine Art Informationsveranstaltung in der wir die Jugendlichen über ihre Rechte und Möglichkeiten aufklären. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen keinesfalls etwas vorschreiben. Sie sollen selbst bestimmen“, erklärt Awo-Sozialarbeiterin Birgit Neumann. In Workshops soll eine passende dafür Form gefunden werden – ob über eine Art Fragestunde, Workshops oder einen Jugendbeirat.

Schon vor einigen Jahren gab es in der Stadt Bemühungen, einen Jugendbeirat zu gründen. Doch die Interessensvertretung blieb nicht bestehen. Nun soll erneut ein Vorstoß gemacht werden. Der Stammtisch soll laut Birgit Neumann die Vorstufe dazu schaffen. Das Mitspracherecht ermöglicht Kindern und Jugendlichen ganz neue Entfaltungsmöglichkeiten. Sie können mitreden und ihre Meinung sagen, wenn es beispielsweise um die Gestaltung von Spielplätzen oder Kitas geht.

Mehr Informationen dazu geben die Jugendsozialarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter am Freitag, 11. Januar, im Sitzungssaal des Luckauer Rathauses. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und ist für etwa zwei Stunden angesetzt.