| 02:42 Uhr

Sportliches Sommerfest im Luckauer Laga-Park

Eine Stunde lang Radeln oder Laufen für den guten Zweck war bei sommerlichen Temperaturen schon eine Herausforderung. Am Start- und Zielpunkt wurden die Runden gezählt.
Eine Stunde lang Radeln oder Laufen für den guten Zweck war bei sommerlichen Temperaturen schon eine Herausforderung. Am Start- und Zielpunkt wurden die Runden gezählt. FOTO: Keilbach/bkh1
Luckau. Viele Schweißtropfen sind beim Sommer-Event des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in Luckau geflossen. Dem Motto des Vereins entsprechend gemeinsam unterwegs waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Birgit Keilbach

Sie liefen oder radelten für einen guten Zweck: die Finanzierung weiterer Aktionen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Im Luckauer Laga-Park konnten sich die Jüngeren auf der Hüpfburg vergnügen, bekamen hübsche Gesichter geschminkt oder fertigten selbst Buttons an. Ihren Teil des Sponsorenlaufes hatten sie da schon absolviert. "Die Kinder ab sechs Jahren sind 15 Minuten Rad gefahren und schafften insgesamt 194 Runden", bilanzierte Sozialarbeiterin Johanna Eilzer.

Die Größeren halfen bei der Organisation, führten Zähllisten und reichten Wasser an die Läufer und Radfahrer aus. Bei 28 Grad im Schatten war es für die meisten schon eine Herausforderung, die 60 Minuten lang durchzuhalten. Da halfen Anfeuerungsrufe an der Strecke und auch so manches "Mitziehen" in der Läufergemeinschaft. Dieser schloss sich für eine Weile auch Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann an. "Es ist eine gute Aktion für Luckau." Zudem halte der Verein ein vielfältiges Angebot für die Kinder und Jugendlichen in der Stadt bereit.

Mit 38 Runden schaffte es Mohammad Ibrahimi als einer der jüngsten Läufer auf den dritten Platz. "Ich laufe gerne und mir hat es Spaß gemacht. Eine Frau hat mir immer Wasser gegeben, das war schön", erzählte der Zwölfjährige. Er kam mit seiner Familie vor knapp zwei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland und wohnt in der Gemeinschaftsunterkunft in Zützen. Jeden Montag fährt er zum Hockeyspielen beim CVJM in Luckau. Die 17-jährige Anne Serdack wirkt inzwischen im Vorstand des Vereins mit. Auch sie hielt bis zum Ende durch und schaffte 26 Runden. Schon vorher half sie beim Aufbau mit. "Mit dem Sommer-Event können wir uns gut präsentieren und gemeinsam Zeit verbringen", sagte die junge Luckauerin.

Nach den Strapazen in der Sommerhitze konnten die Aktiven und natürlich alle anderen Besucher im kühlen Saal des Capitol eine mitreißende Vorstellung junger Leute vom CVJM in Zeuthen verfolgen. Ihre "Ten-Sing-Show" aus Musik, Tanz und Theater bot Einblick in die Jugendarbeit des christlichen Vereins im Norden des Landkreises. "Ten Sing" sei norwegisch und bedeute "Teenager singen", erläuterte Marcel Kuchinke. Jedes Jahr erarbeite sich die Gruppe eine neue Show, Ausschnitte aus der diesjährigen zeigten sie am Sonntag. Aufgeführt werde das komplette Stück am 18. November in der Zeuthener Mehrzweckhalle, warb er um Zuschauer aus Luckau und Umgebung.

Im Anschluss wurden der Sponsorenlauf ausgewertet und Preise vergeben. Insgesamt seien rund 3600 Euro an Sponsorengeldern erlaufen und erradelt worden, gab Marco Bräunig, Beauftragter für Jugendarbeit im Kirchenkreis Niederlausitz, bekannt. Er dankte den zahlreichen Sponsoren für ihre Unterstützung bei der Gestaltung des Sommerfestes. Das Sponsoring des Kinderradelns übernahmen ihm zufolge die Marktapotheke Luckau, Lausitzer Klärtechnik in Alteno, Physiotherapeutin Beatrice Off aus Luckau und die Firma Mechanische Fertigung Burghardt GmbH in Kemlitz. Die Erwachsenen hatten sich eigene Sponsoren gesucht.