ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:27 Uhr

Bohlekegeln
Zwei Lausitzer im Team Deutschland

Talea Schultz (SC Einheit Luckau) und Lukas Rietz (SG Kirchhain).
Talea Schultz (SC Einheit Luckau) und Lukas Rietz (SG Kirchhain). FOTO: Andrea Schultz
Luckau. Lukas Rietz (SG Kirchhain) und Talea Schultz (SC Einheit Luckau) waren die Lausitzer Teilnehmer beim diesjährigen Jungendländerspiel Dänemark gegen Deutschland im Bohlekegeln. Qualifiziert hatte sich auch Erik Steinmetz (SG Kirchhain), der aber wegen einer Erkrankung seine Teilnahme kurzfristig absagen musste.

Der offizielle Länderspieltag begann nach dem Frühstück mit jeweils einer Stunde Training für die deutsche und anschließend für die dänische Mannschaft. Am Mittag rollten dann die ersten Kugeln. Lukas Rietz spielte in der U18 männlich mit 909 Holz das höchste Ergebnis. Talea Schultz kam in der weiblichen U14 auf 791 Holz. Deutschland holte gegen Dänemark alle möglichen Wertungspunkte und gewann am Ende mit 8:0 das Länderspiel.

Beim abendlichen Bankett wurde Lukas Rietz mit der Länderspielplakette für seinen ersten Länderspieleinsatz geehrt. Außerdem erhielt er einen Pokal für das beste Ergebnis der U18 männlich. Für Talea Schultz war es nach 2016 bereits der zweite Einsatz in der Jugendnationalmannschaft.