ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:44 Uhr

Tischtennis
Lausitzer Routiniers holen drei Tischtennis-Einzel-Titel

Jüterbog. Drei Einzel-Titel und zahlreiche Medaillen haben die Lausitzer Tischtennis-Spieler bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse am Wochenende in Jüterbog geholt und damit ein sehr gutes Gesamtergebnis erzielt.

In der Altersklasse Ü40 sicherte sich Andrea Richter von Blau-Weiß Vetschau den Siegerpokal im Einzel und Doppel. Bei den Herren musste sich Steffen Thiere (Empor Herzberg) erst im Finale dem ehemaligen 2. Bundesliga-Spieler Jobst Lückel aus Wünsdorf in drei Sätzen geschlagen geben.

Für eine Überraschung sorgte Mikhail Zaslavskiy (Automation Cottbus), der Platz drei erreichte und sich damit für die norddeutschen Meisterschaften qualifizierte. Den Doppel-Wettbewerb gewann Steffen Thiere zusammen mit André Fehlinger (TTC Finow-Eberswalde) im Endspiel gegen Mikhail Zaslavskiy und Lars Hartfelder (Einheit Luckau).

Im stark besetzten Ü50-Tableau schaffte aus der Lausitz nur Dirk Schiffler vom TTC Finsterwalde den Einzug ins Viertelfinale. Hier musste sich der Verbandsliga-Spieler aber dem späteren Turniersieger Karsten Fischer (TSV Stahnsdorf) geschlagen geben. Bei den Frauen siegte Anka  Mutke vom TTC Finow-Eberswalde.

Fest in Südbrandenburger Hand war die Ü60-Konkurrenz. Peter Schulze (Blau-Weiß Vetschau) verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr gegen Jürgen Matern (TTC Senftenberg) mit einem 3:1-Erfolg im Endspiel. Platz drei ging an Norbert Gubela vom SV Byhleguhre. Einen tollen zweiten Platz erkämpfte sich in dieser Altersklasse Cornelia Wendt vom ESV Lok Guben, die nur der späteren Siegerin Petra Werner aus Eggersdorf knapp in fünf Sätzen unterlegen war. Platz drei ging an Marita Matern (TTC Senftenberg).

Bei den Ü65-Herren erreichten die Luckauer Peter Hänisch und Carl-Heinz Klinkmüller das Viertelfinale. Im Doppel holte das Duo eine überraschende Bronzemedaille. Einzel-Meister ohne Satzverlust wurde der ehemalige DDR-Nationalspieler Bernhard Thiel (TTC Finow-Eberswalde). Ü70-Meister wurde Jürgen Lehmann vom Cottbuser TT-Team, Silber bei den Ü75-Herren holte Willi Koch (Frauendorfer SV).