ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:25 Uhr

Tischtennis
Lausitzer Nachwuchs überzeugt

Cottbus. Bei den Landesmeisterschaften des Tischtennis-Nachwuchses am Wochenende in Cottbus haben die Lausitzer Teilnehmer starke Leistungen gezeigt und mit einer positiven Bilanz überzeugt.

Die Vetschauer Verbandsliga-Spieler Robin Wittke und Matti Klein hatten bei der Jugend besonders starke Konkurrenz. Beide überstanden die Gruppenphase ohne Niederlage, Wittke war aber im Achtelfinale chancenlos. Klein schaffte es immerhin bis ins Viertelfinale.

Im Doppel stand Robin Wittke kurz vor einem ganz großen Triumph. Gemeinsam mit Johann Toll vom TTC Finow-Eberswalde zog er ins Finale ein und unterlag hier knapp mit 9:11 im fünften Satz. Die Silbermedaille war dennoch ein toller Erfolg. Bei den Mädchen reichte es für die Goyatzerinnen Jessica Hertel und Lisa Marie Schmalzried in der Gruppenphase nicht zu einem Spielgewinn.

Groß auf spielte Matti Klein bei den A-Schülern. Der Vetschauer zog nach starken Leistungen ins Halbfinale ein. Im Doppel-Wettbewerb gewann er zusammen mit Nils Postler (TTC Finow-Eberswalde) die Silbermedaille. Tom Lehmann vom SC Einheit Luckau erreichte in dieser Altersklasse nach einem Sieg und einer Niederlage in den Gruppenspielen das Achtelfinale. Hier war der an Nummer eins gesetzte und spätere Landesmeister René Hegen (SV Falkensee-Finkenkrug) eine Nummer zu groß.

Mandy Schramm von Blau-Weiß Vetschau zog in dieser Altersklasse ins Viertelfinale ein. Ihre Vereinskolleginnen Sarah Schneider und Josy-Elaine Schulz schieden in der Vorrunde aus.

Einen Achtungserfolg bei den Landesmeisterschaften gab es schließlich noch bei den C-Schülerinnen für Nelli Weißenborn vom VfB Doberlug-Kirchhain, die im Einzel das Achtelfinale und im Doppel das Viertelfinale erreichte.