ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:54 Uhr

Fussball
Clevere Luckauer lassen sich von Rückstand nicht beirren

Drebkau gelingt in Landesklasse Überraschungssieg. Von Marco Kloss

Landesklasse Süd Schöne Spiele und Tore gab es am fast vollständigen Spieltag der Landesklasse. Dabei überraschte Drebkau mit einem Sieg und auch die derbe Schlappe von Herzberg war so nicht vorhersehbar.

FSV Brieske/Senftenberg II – SV Großräschen 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Steven Manig (47.), 2:0 Justin Kaufmann (57.), 3:0 Steven Manig (78.), SR: Gerd Werner (Finsterwalde), Zuschauer: 48.

Nach einer ersten Halbzeit des Grauens, in dem beide Mannschaften kaum einen ordentlichen Angriff zusammenbrachten, wurde es im zweiten Abschnitt etwas besser, und die Heimzuschauer durften sich über drei Treffer freuen. Zu Beginn der Partie waren die Gäste besser in der Partie und erst nach zwanzig Minuten wurden die Hausherren präsenter und waren über Konter oder Standardsituationen im Ansatz gefährlich. Für Großräschen testete Spielertrainer Markus Winkler die Reaktion von Denny Miersch, der zur Ecke klärte. Ein Fehlpass und schnelles Umschaltspiel über Nico Wienholz brachte den FSV kurz nach der Pause in Führung, als Steven Manig überlegt einschob. Die Führung gab den Knappen etwas mehr Sicherheit, die über einen schnell ausgeführten Freistoß zum 2:0 kamen. Die Gäste enttäuschten in der Schlussphase und kamen nur wenig gefährlich in der Offensive zum Vorschein. Zehn Minuten vor dem Ende baute der FSV die Führung noch einmal aus und gewinnt nicht unverdient gegen zu schwache IBA-Städter.

FC Bad Liebenwerda – Eintracht Lauchhammer 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Mike Hühne (23.), 0:2 Mirko Vogt (39.), 0:3 Marco Hesse (58.), 0:4 Toni Matsch (71.), 0:5 Johannes Maser (80./Strafstoß), 1:5 Mathias Münch (83.), SR: Silvio Peßolat (Senftenberg), Zuschauer: 76

Nach gutem Beginn der Hausherren übernahmen die Gäste das Spiel nach gut zwanzig Minuten und kamen dabei auch zur Führung. Das Spiel zu drehen wurde durch die Verletzung von Enrico Bahr nicht einfacher und die Gäste legten noch vor der Pause nach. Axel Hübner verbuchte die beste Chance der Hausherren mit einem Lattentreffer. Die Möglichkeit auf den Anschluss vergab Hübner auch im zweiten Abschnitt allein gegen den Gästetorhüter. Die Gäste spielten routiniert weiter und bauten das Ergebnis weiter aus.

FSV Lauchhammer – FSV Rot-Weiß Luckau 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Marcel Zirnstein (10.), 1:1 Martin Kölling (27.), 1:2 Maik Peters (50.), 1:3 Tobias Krause (74.), SR: Stephan Zimmer (Klein-Loitz), Zuschauer: 35.

Die Hoffnung auf einen weiteren Erfolg war gegeben, als Marcel Zirnstein die Hausherren in Führung brachte. Die Gäste waren aber an diesem Tag einfach die clevere Mannschaft und drehten die Partie im Verlaufe des Spiels.

SV Einheit Drebkau – SC Spremberg 3:2 (2:2). Tore: 1:0 Stefan Schicktanz (5.), 1:1 Raik Hermann (8.), 1:2 Danny Nickerl (12.), 2:2 und 3:2 Florian Tofaute (43./57.), SR: Jennifer Zeuke (Vetschau), Gelb-Rote Karte: Matthias Branig (85./Drebkau), Zuschauer: 65.

SG Friedersdorf – Eintracht Peitz 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Stephan Gross (58.), 0:2 Sven Erik Schwella (90.), SR: Marco Richter (Martinskirchen), Zuschauer: 50.