ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:35 Uhr

Dahme
Mit der Tellerseilbahn durch den Park

Kinder probieren die neuen Geräte aus. Am Mittwoch wurde der neue Spielplatz in Dahme offiziell eröffnet.
Kinder probieren die neuen Geräte aus. Am Mittwoch wurde der neue Spielplatz in Dahme offiziell eröffnet. FOTO: Andreas Staindl
Dahme. Am Mittwoch wurde in Dahme der neue Spielplatz eingeweiht. Aktuell wird der Tierpark-Umbau geplant. Von Andreas Staindl

Der neue Spielplatz im Tier-und Schlosspark in Dahme ist jetzt offiziell eingeweiht. Die Kinder haben schon darauf gewartet. Bürgermeister Thomas Willweber (Freie Wähler) hatte das Band mithilfe eines Mädchens am Mittwoch kaum durchgeschnitten, da stürmte der Nachwuchs auch schon den Spielplatz. Rauf auf die Geräte und diese ausprobiert. Schaukeln, Klettern, Rutschen, Hopsen und Vieles mehr ist möglich. Auch mit einer Tellerseilbahn können die Knirpse durch den Park sausen.

Dass ihnen das neue Spiel-Eldorado gefällt, daran gibt es keinen Zweifel. So viele glückliche Mädchen und Jungen wie während der Eröffnung sieht man nur, wenn etwas Besonderes ansteht. Am Mittwoch war ein solches Ereignis. „Der Spielplatz macht unsere Stadt noch attraktiver“, sagt Thomas Willweber. „Ich hoffe, dass der Platz immer so gut wie heute angenommen wird.“ Der Bürgermeister erinnerte daran, dass die Freien Wähler schon 2003 erste Spielgeräte in Nachbarschaft der Tiergehege aufgestellt hatten: „Die wurden so gut angenommen, dass die Stadtverordneten den Bedarf gesehen haben, einen größeren Spielplatz zu bauen und das vorhandene Areal weiterzuentwickeln.“

Das ist dank Fördermittel jetzt mit dem Spielplatz passiert und wird im gesamten Park fortgeführt. Für knapp eine Million Euro sollen in den nächsten Jahren Maßnahmen im Tier-und Schlosspark durchgeführt werden. Die Erweiterung des Stadtsanierungsgebiets macht das möglich. Erste Wege sind befestigt und damit fertig, der Spielplatz jetzt offiziell eröffnet. Aktuell wird der Umbau des Tierparks geplant, wie die Bauamtsleiterin Christina Denkel informiert. Alte Gehege sollen weggerissen und durch neue ersetzt werden.

Schon der neue Spielplatz begeistert. „Er ist richtig schön geworden, wirklich gelungen“, sagt Birgit Gloel, Erzieherin in der Kita „Anne Frank“ in Dahme. „Wir werden den Platz auf jeden Fall nutzen, zumal hier auch Spielgeräte sind, die wir in unserer Kita nicht haben.“ Besonders große Geräte allerdings gibt es nicht. „Das war eine Forderung des Denkmalschutzes“, erklärt Frank Herhold vom Bauamt. „Die Spielgeräte durften nicht prägender als der Baumbestand sein.“

Doch auch so können Kinder bis weit ins Grundschulalter hinein ihren Spaß auf dem neuen Spielplatz haben. Für deren Sicherheit sorgt ein Fallschutz in Form eines federnden Bodenbelags aus Kunststoff. Die Stadt hat sich dafür entschieden, weil der künstliche Fallschutz hygienisch sauberer ist, so Frank Herhold. Dass der Rasen rund um den Spielplatz noch fehlt, haben die Kinder am Mittwoch kaum gemerkt. „Der ist bei dem trockenen Wetter einfach noch nicht gewachsen“, erklärt Christina Denkel. Der Tier- und Schlosspark in hat sich auch so schon sichtbar verändert.