| 02:41 Uhr

Sieb und Schwebendorf bleiben Wahlbezirke

Dahme. Sieb und Schwebendorf bleiben Wahlbezirke. Die Verwaltung in Dahme wollte das ändern und die Orte dem Wahlbezirk Rosenthal zuordnen. asd1

Die Stadtverordneten lehnten diesen Vorschlag jedoch während ihrer jüngsten Sitzung einstimmig ab.

"Unsere Bürger fahren auf keinen Fall zur Wahl nach Rosenthal", sagt Lothar Woitschätzky (CDU), "das haben sie mir schon gesagt." Er wundert sich, dass der Wahlbezirk in seinem Heimatdorf aufgehoben werden soll. "Wir haben immer Wahlhelfer gefunden." Das trifft auch für Sieb zu, wie Ortsvorsteherin Petra Gebhardt sagt. "Wenn wir kein Wahllokal mehr haben, werden unsere Einwohner kaum nach Rosenthal fahren, um dort zu wählen." Matthias Ochs (SPD) kann "die Argumente aus den beiden Dörfern verstehen". Er befürchtet: "Wenn wir dem Vorschlag der Verwaltung zustimmen, werden wir alle Wähler aus den betroffenen Orten verlieren."

Amtsdirektor Frank Pätzig (parteilos) teilt dieses Szenario nicht. "Liepe hat seit Jahren kein eigenes Wahllokal mehr, und die Einwohner gehen dennoch zur Wahl", erzählt er. Ihm zufolge geht es bei der Aufhebung der Wahlbezirke nicht darum, Geld zu sparen, sondern um die Wahrung des Wahlgeheimnisses. Iris Schulze (LandLeben) wollte wissen, welche gesetzliche Grundlage es dafür gibt. Diese gibt es laut Fachbereichsleiterin Bärbel Schmidt nicht. "Der Wahlleiter des Kreises hat uns gesagt, dass bei der geringen Zahl der Wahlberechtigten in den betroffenen Orten das Wahlgeheimnis nicht gewahrt ist." Schmidt zufolge gibt es in Sieb 56 und in Schwebendorf 59 Wahlberechtigte.

Thomas März (Dahmer Umland) hält die Aufhebung von Wahlbezirken "für eine gefährliche Entwicklung". Wenn sich Wahlhelfer finden, sollten die Wahllokale auch in den Orten bleiben. Klara Fietzek (CDU) hat Bedenken, "dass ältere Bürger Probleme bekommen, wenn sie zur Wahl nach Rosenthal oder Briefwahl machen müssten". "Lassen wir die Wahlbezirke in Sieb und Schwebendorf. Das verbietet uns doch niemand." Das sehen die anderen Stadtverordneten genauso.