ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Sensation verpasst: Nach 5:1 kein Spiel mehr gewonnen

Dahme.. Im ersten Punktspiel des Jahres standen die Spieler von Empor Dahme II innerhalb der 3. Landesklasse ganz dicht vor einer Sensation. Gegen den Tabellenzweiten und hohen Favoriten Südstern Senzig erwischten die Flämingstädter zunächst einen glänzenden Start. Lars Hartfelder

Beide Doppel konnten gewonnen werden und auch in den ersten Einzeln behielten die Gastgeber die Oberhand. Dabei gelang Bodo Seidel gegen die Senziger Nummer eins, Friedmund Bassin (Bilanz: 16:2), ein überraschender Fünf-Satz-Sieg. Peter Stadler konnte den ebenfalls höher eingestuften Wolfgang Oelmann (Bilanz 16:2) sogar mit 3:0 bezwingen. Nach einer 1:3-Niederlage von Markus Haufe und einem 3:1-Erfolg von Hartmut Schmidt stand es 5:1 für Dahme und die Sensation schien in greifbarer Nähe.
Doch die Gäste steckten nicht auf und gaben dem Spiel noch eine Wende. Zunächst unterlag Peter Stadler in drei Sätzen, dann ließen zwei unglückliche Fünf-Satz-Niederlagen von Bodo Seidel und Markus Haufe Senzig auf 5:4 herankommen. Mit einem 3:0-Sieg über Hartmut Schmidt stellten die Gäste den Ausgleich her. Markus Haufe hielt anschließend gegen Friedmund Bassin lange Zeit gut mit, verlor aber dennoch mit 1:3.
Den Ausgleich verpasste dann Peter Stadler nur knapp. Er konnte sich im fünften Satz von 3:10 auf 9:10 herankämpfen, unterlag aber dennoch unglücklich mit 9:11. Als Bodo Seidel sein Spiel in vier Durchgängen abgab, war die Partie entschieden. Das letzte Spiel verlor Hartmut Schmidt mit 10:12 im fünften Satz.
Punkte für Dahme: Peter Stadler (1,5); Bodo Seidel (1,5); Markus Haufe 0,5); Hartmut Schmidt (1,5).