ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Senioren-Tanz mit Händen und Füßen

Luckau. 17 Frauen und Männer sehen sich das neue Mehrgenerationenhaus des DRK in Luckau an. Die Senioren, die ihren regelmäßigen Treff an der Jahnstraße haben, interessieren sich für die tänzerische Schnupperstunde, bei der sie zum Mitmachen aufgefordert werden. Von Gabriele Bernhardt

„Das sind wunderschöne Räume.“ Karin Riese, die sich seit zehn Jahren beim DRK um die reifere Generation in Luckau kümmert, ist sehr angetan. Gemeinsam mit ihrer Gruppe aus der Jahnstraße besucht sie das Mehrgenerationenhaus am Luckauer Markt. Viel Platz, eine schöne und praktische Einrichtung begeistert die Senioren.

„Wir wollen Ihnen heute eine Tanzgruppe vorstellen und Appetit wecken, sich eventuell selbst diesem Hobby zu widmen“, begrüßt Hausherrin Marita Kabitschke die Besucher. Sie wolle einen Seniorentanz im Mehrgenerationenhaus anbieten und macht Lust auf das Angebot.

„Ich war früher eine leidenschaftliche Tänzerin“, so Gisela Janke. Die 78-Jährige gerät ins Schwärmen, als sie sich an die vielen Veranstaltungen in den 1950er-Jahren auf dem Schlossberg erinnert. Und Gisela Bieber (72) will sich bei der Schnupperstunde testen, ob Tanzen in ihrem Alter überhaupt noch in Frage komme.

Tanzlehrerin Christina Schmidt übernimmt das Kommando und bringt ihre acht Frauen in Position. Die Tanzgruppe vom Fiz (Familien im Zentrum) aus Lieberose zeigt einige Tänze und fordert die Luckauer auf, mitzumachen. Erst im Sitzen sind Hände und Arme zur Musik in Bewegung. Später auf der improvisierten Tanzfläche versuchen sie nach einer ihnen unbekannten Choreographie zu tanzen. „Das ist gut“, feuert sie Christina Schmidt sie an. Tanzen sei wichtig für Bewegungsabläufe, für den Kreislauf sowie das Gedächtnis.

Ein halbes Jahr lang würde Christina Schmidt eine Tanzgruppe in Luckau leiten, so das Angebot. „Danach brauchen wir jemanden, der die Arbeit bei uns ehrenamtlich fortführt“, sagt Marita Kabitschke. Sie denke dabei an eine Sportlehrerin im Ruhestand oder eine leidenschaftliche Tänzerin, die sich alle 14 Tage donnerstags der Senioren annehmen würde.

Mit der Tanzgruppe wird sich das Angebot des Mehrgenerationehauses, das kürzlich eröffnet worden war, erweitern. Bislang gibt es montags (10 Uhr) sowie dienstags und mittwochs (16 Uhr) Krabbelgruppen.