Die letzten Tage der Sommerferien sind angebrochen. Am 10. August starten die Schüler in das neue Schuljahr. Für einige Mädchen und Jungen wird es das erste Schuljahr sein. Und das verläuft etwas anders als gewohnt. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Eltern und die künftigen ABC-Schützen mit einigen Einschränkungen zum Schulstart rechnen. Dennoch werden die Grundschulen der Region nicht auf die Einschulungsfeiern verzichten.

Besucherzahl zur Einschulung in Luckau begrenzt

Gefeiert wird am Samstag, 8. August, in der Regel mit einem etwas abgespeckten Programm. Die Rosa-Luxemburg-Grundschule in Luckau wird unter anderem die Besucheranzahl zur Einschulung einschränken. Mit entsprechenden Hygieneplan werden die neuen Schüler dennoch begrüßt. 74 Mädchen und Jungen beginnen dort ihren Start ins Schulleben.
In der Grundschule in Dahme werden 39 Kinder eingeschult. Die Feierlichkeiten finden aus Platzgründen in zwei separaten Durchgängen in der Turnhalle statt. So kann ausreichend Abstand zwischen den Gästen gewährleistet werden. Auch auf Zuckertüten wird dabei nicht verzichtet. Diese werden bereits einen Tag vorher in der Schule abgegeben und zur Einschulung feierlich überreicht.

Einschulung in der Turnhalle in Heideblick

Auch die Grundschule in Heideblick plant die Einschulungsfeier am Samstag. Wie der Webseite der Gemeinde Heideblick zu entnehmen ist, findet die Feierstunde in der Turnhalle statt. Die Zahl der Besucher wird auf zwei Gäste pro Schulkind begrenzt.
Trotz Einschränkungen sind Lehrer und Schulleitungen überall bemüht, den Kindern und Eltern auch mit Abstands- und Hygieneregelungen einen schönen Start ins Schulleben zu ermöglichen. Und da gibt es vielleicht auch die eine oder andere Überraschung zu erleben.