ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

"Schön, alle um uns rum zu haben"

Renate und Carl-Heinz Lehnigk im Kreise ihrer Lieben.
Renate und Carl-Heinz Lehnigk im Kreise ihrer Lieben. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Laasow/Plieskendorf. (uhd1) Mit einer zünftigen Feier ist an die Eheschließung von Renate und Carl-Heinz Lehnigk vor 60 Jahren erinnert worden: Diamantene Hochzeit. "Es ist das erste Mal seit Antritt meiner Amtszeit als Ortsvorsteherin (2009), dass ich einem Paar aus Laasow zu diesem Jubiläum die Glückwünsche des Ortsbeirates überbringen darf", befand Ina Mütze. Uwe Hegewald

Überhaupt können sich Laasower nicht erinnern, wie lange die letzte Diamantene Hochzeit in dem Vetschauer Ortsteil zurückliegt. Kennen gelernt haben sich die in Fürstenwalde geborene Diamantene Braut und der aus Laasow stammende Carl-Heinz bei einem Reiterfest in Göritz. "Die kirchliche Trauung fand in der kleinen Kirche zu Casel statt, die Feierstunde in Tannenbusch", erzählte der 83-Jährige am Rande der Feierstunde.

Seinerzeit lebte die heute 78-Jährige auf dem versteckt liegenden Anwesen zwischen Casel und Göritz. Schwere und intensive Zeiten in der Landwirtschaft liegen hinter dem Paar und sie waren auch notwendig. Schließlich galt es, mit Jürgen, Karl-Heinz, Dieter, Edgar und Rüdiger gleich fünf Söhne zu umsorgen.

Amüsant: Mit der erstgeborenen Enkelin Doreen wurde die männliche Dominanz im Hause Lehnigk durchbrochen - aber nur für einen Augenblick. Alle weiteren neun Enkel waren dann wieder Jungen. Inzwischen sind Renate und Carl-Heinz Lehnigk neunfache Urgroßeltern. Tendenz steigend. Äußerst prägend sind das vertraute Miteinander und die tiefe Verwurzelung mit der Familie und der Heimat. Alle Kinder, Enkel und Urenkel sind in der Region geblieben und stehen untereinander in engem Verhältnis. "Es ist schön, alle um uns rum zu haben", bemerkte Renate Lehnigk während der Feierstunde. Aufgrund der stattlichen Familiengröße ist diese im Saal von "Elkes Dorfklause" in Plieskendorf (Stadt Calau) durchgeführt worden.