"Sie mögen Temperaturen unter null Grad", sagt Silke Ertelt. Die Falkenseerin kennt sich aus, hat gemeinsam mit ihrem Mann Klaus ein Husky-Gespann, "mit dem wir oft in unserer Freizeit unterwegs sind. Bei Frost haben die Hunde große Lust, sich zu bewegen", erklärt sie. Besucher konnten den Masher-Wagen besteigen und mit Klaus Ertelt, der das Gefährt steuerte durch die Gegend fahren. Der Erlös der Fahrten kommt traditionell den Großkatzen im Wildpark zugute. as