ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:38 Uhr

Glockenrturm-Sanierung
Rietdorfer Glocken erklingen wieder

Die Feldsteinkirche in Rietdorf wurde um 1270 erbaut. Jetzt wurden die Glocken umfangreich saniert.
Die Feldsteinkirche in Rietdorf wurde um 1270 erbaut. Jetzt wurden die Glocken umfangreich saniert. FOTO: Daniel Friedrich
Rietdorf. Die Glocken der Rietdorfer Feldsteinkirche erklingen erstmals seit der Sanierung des Glockenturmes wieder.

Das Einläuten wird am Sonntag, 10. Dezember, mit einer bunten Veranstaltung gefeiert. Ab 16.30 Uhr werden Lieder angestimmt und eine Weihnachtsbaumgeschichte der anderen Art erzählt. Außerdem wird über die Glockenreparatur informiert, bevor sie erstmalig wieder geläutet werden. Seit Oktober wurde der 20 Meter hohe Kirchturm saniert. Vor allem die Glockenjoche und der Fußboden der Glockenstuben waren reparaturbedürftig. Damit der Glockenturm künftig auch der Witterung standhält, haben die Schallluken Holzlamellen bekommen. Mit einem neuen, automatischen Läutwerk kann die Rietdorfer Glocke damit regelmäßig erklingen.

(abh)