ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Raucher löst einen Brand auf dem Balkon aus und steigt in die Wanne

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr wurde heute morgen Schlimmeres verhindert.
Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr wurde heute morgen Schlimmeres verhindert. FOTO: M. Behnke
Wildau. Wegen einer fahrlässigen Brandstiftung muss sich ein Wildauer verantworten. Er hat am Donnerstagabend auf seinem Balkon geraucht und offenbar einen Brand ausgelöst. red/bt

Das teilte Polizeisprecher Torsten Wendt am gestrigen Freitag in einer Presseinformation mit.

Um 22.40 Uhr am Donnerstagabend war die Polizei alarmiert worden, da der Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Engels-Straße brannte. Der 44-jährige Bewohner habe lediglich ein Knistern gehört, als er in der Badewanne saß.

Das Feuer habe schließlich auf den Dachstuhl des Mehrfamilienhauses übergegriffen, schilderte Torsten Wendt weiter. Die Rettungskräfte evakuierten die Bewohner.

Die Mieter aus zwei Hausaufgängen mit jeweils drei Geschossen und sechs Wohnungen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die Schadensbilanz ist erheblich: "Drei Wohnungen sind nun nicht mehr bewohnbar", informierte der Polizeisprecher weiter. Eine Familie wurde bei Verwandten, zwei weitere Mietparteien wurden in einem Hotel untergebracht, so Wendt weiter.

Bei dem Feuer ist glücklicherweise niemand verletzt worden. Wie hoch der Sachschaden ist, müsse noch detailliert ermittelt werden, hieß es weiter.