| 02:38 Uhr

Fahndung
Räuberische Erpressung: Polizei sucht zwei Männer

Schwerin. Nach der räuberischen Erpressung am vergangene Freitag in einem Einkaufsmarkt in Schwerin (Dahme-Spreewald) fahndet die Polizei mit Hochdruck nach den Tätern. Gleichzeitig hat sie eine Personenbeschreibung herausgegeben und bitte um weitere Zeugenhinweise. red/bt

Am Freitag, 6. Oktober, hatten gegen 20 Uhr zwei männliche Personen den Aldi-Markt in der Teupitzer Straße betreten. "Er befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits in der Schließung", erläutert Polizeisprecher Torsten Wendt. Die zwei Täter bedrohten eine Verkäuferin mit einem Messer und forderten von ihr die Tageseinnahmen. Nach der Tat flüchteten die Täter mit den Einnahmen in unbekannter Höhe in einem goldfarbenen bzw. silberfarbenen Geländewagen.

Der erste Täter war etwa 25 bis 30 Jahre alt und circa 170 175 Zentimeter groß. Er wird als dick mit gepflegter Erscheinung, schwarzem Vollbart, braunen Augen beschrieben. Er trug ein schwarzes Base Cap, einen schwarzen Pullover mit weißem Aufdruck " Adidas", eine blaue Jeanshose, Nike-Turnschuhe. Er sprach deutsch mit starkem Akzent. Der zweite Täter war circa 22 bis 30 Jahre alt und etwa 185 bis 190 Zentimeter groß , von schlanker Gestalt mit dunklen Haaren und braunen Augen. Er trug einen roter Pullover, eine dunkle Jacke. Der Mann sprach gebrochen deutsch-türkisch.

"Unmittelbar vor der Tat hielt sich ein unbekannter älterer Mann im Markt auf", so der Polizeisprecher weiter. Er könnte vermutlich ein wichtiger Zeuge sein und wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen unter der Rufnummer 03375 2700 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. Wer Hinweise gibt, kann auch das Internet nutzen unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben .