ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Post-Service in der Dahmer Innenstadt

Dahme.. Dahmes Bürgermeister Thomas Willweber freut sich: „Wir haben zwar nicht 100-prozentig das erreicht, was wir wollten, aber zumindest haben wir jetzt einen Teilerfolg erzielt“ , sagt er gegenüber der RUNDSCHAU. Nicole Freyler


Die Rede ist von der Protestaktion, mit der die Schließung der Poststelle im Rathauskomplex verhindert werden sollte. 1407 Unterschriften, mit denen sich Bürger für den Erhalt dieser Postfiliale aussprachen, samt eines Begleitbriefs hatten Stadt und Amtsverwaltung Anfang August an den Konzernchef der Deutschen Post AG, Klaus Zumwinkel, geschickt. Ohne Erfolg. Anfang September war die bisherige Postfiliale geschlossen und dafür eine Postagentur in der BHG in der Bahnhofstraße eingerichtet worden. „Zunächst gab es auf unser Schreiben an die Post überhaupt keine Reaktion“ , erinnert sich Willweber.
Doch nun ist am 29. September ein Brief aus der Bonner Zentrale der Deutschen Post im Dahmer Rathaus eingegangen. Darin heißt es: „Sehr geehrter Herr Willweber, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 5. August, in dem Sie Ihre Bedenken gegen den Standort der neuen Postagentur Dahme vorbringen. Herr Dr. Zumwinkel hat uns gebeten, Ihnen zu antworten.“ Die Schließung der bisherigen Postfiliale sie „leider aus zwingenden innerbetrieblichen Gründen unumgänglich“ gewesen. „Bei einer nochmaligen gründlichen Überprüfung der Sachlage wurde eine geringfügige postalische Unterversorgung in Teilbereichen der Stadt Dahme festgestellt. Wir haben uns daher entschlossen, zusätzlich zur Postagentur in möglichst zentraler Lage einen Post-Service einzurichten“ , steht in dem Brief zu lesen. Über den Standort und den Eröffnungszeitpunkt sowie das Dienstleistungsangebot des Post-Services werde die regional zuständige Vertriebsdirektion die Stadt zu gegebener Zeit unterrichten, lässt die Postzentrale wissen.
„Ich kann nur sagen, dass ich mich unwahrscheinlich freue“ , kommentierte Bürgermeister Willweber die Nachricht aus Bonn. „Gerade für die Dahmer Rentner, die nicht mehr so mobil sind, ist es wichtig, dass es eine Poststelle in der Innenstadt gibt“ , betont er. Den Geschäftsleuten der Dahmer Hauptstraße spricht Willweber einen besonderen Dank aus: „Sie haben die Protestaktion aktiv unterstützt und damit sehr zu diesem Erfolg beigetragen.“