ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Polizeibericht

Autobahngold. Unter dem Vorwand, dringend Geld für Benzinkauf zu benötigen, hat ein Unbekannter am Mittwochnachmittag am Schönefelder Kreuz von der A 13 in Richtung Spreeau ein Auto gestoppt. red/hk

Er bot dem Autofahrer einen angeblich goldenen Ring an. Die herbeigerufene Polizei erkannte den Betrugsversuch mit so genanntem Autobahngold. Der Mann ist als Betrüger bekannt. Das von ihm benutzte Auto wurde sichergestellt. Die Polizei warnt vor dem Kauf angeblicher Wertgegenstände.

Betrunken. Polizeibekannt ist eine 30-jährige Autofahrerin, die am Mittwochabend an einer Lübbener Tankstelle mit 2,38 Promille Alkohol in der Atemluft erwischt wurde. Ursprünglich wollten Beamte sie nur auf ausgefallenes Abblendlicht aufmerksam machen.