(red/kr) Rund 2000 Euro Sachschaden und ein Auftrag für den Abschleppdienst waren am Donnerstagnachmittag das Ergebnis eines Wildunfalls auf der B 96. Zwischen Zützen und der B 115 bei Golßen war gegen 13.30 Uhr ein Kleinwagen zunächst mit einem Reh zusammengestoßen und anschließend im Graben gelandet. Der Autofahrer blieb unverletzt.