ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:55 Uhr

Piratenfest zum Ausklang der Freibadsaison
Piraten erobern das Luckauer Freibad

 Die Mitarbeiter des Luckauer Freibades haben am Freitag das Bad in eine Piratenhochburg verwandelt.
Die Mitarbeiter des Luckauer Freibades haben am Freitag das Bad in eine Piratenhochburg verwandelt. FOTO: LR / Anja Brautschek
Mitarbeiter organisieren Spaßtag für die Kinder. Zusammenarbeit mit Kitas Von Anja Brautschek

Wild paddeln die Kinder mit dem Schlauchboot über das Schwimmbecken des Luckauer Freibades. Am Beckenrand warten bereits düstere Gestalten auf die Mädchen und Jungen. Denn am Freitag haben Piraten das Freibad übernommen. Für Groß und Klein haben sie Spiele, Aktionen und verschiedene Stationen vorbereitet.

Organisiert hat das Piratenfest das Team des Freibades. Die Mitarbeiter wollen damit einen abwechslungsreichen Ausklang der Freibadsaison schaffen und zugleich das zehnjährige Bestehen der Einrichtung nachfeiern. Das gelingt. Die Kinder angeln nach Goldmünzen, folgen den wehenden Flaggen der Piraten und werden selbst mit der passenden Bemalung zum Seeräuber. Als „Captain Look“ dann eine Karte zum vergrabenen Schatz von Captain Jack Spargel findet, raten alle Kinder fleißig mit, um die Kostbarkeiten zu entdecken. Alle Kitas sind der Einladung der Mitarbeiter gefolgt, am Nachmittag haben dann auch die Schulkinder das Freibadgelände erobert.

„Die Zusammenarbeit zwischen Freibad und Kita ist sehr gut“, sagt Stefanie Wildau, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung. Regelmäßig besuchen Kita-Kinder in den heißen Sommermonaten die Einrichtung. Neben der Kita Sonnenblume haben unter anderem auch die Gießmannsdorfer „Waldwichtel“ und die Kinder der Kita Spatzennest aus Uckro das Freibad in diesem Jahr zur Abkühlung genutzt.

„Es ist wichtig, die Kinder frühzeitig ans Wasser zu gewöhnen, damit sie die Angst davor verlieren“, sagt Dorit Franke, Leiterin der Kita Sonnenblume. Seit vielen Jahren bestehe daher ein enger Kontakt zwischen den Einrichtungen. Gleich zwei Erzieher der Kita sind zusätzlich ausgebildete Rettungsschwimmer. „So können wir das Freibad-Team bei unseren Besuchen besser unterstützen“, sagt sie. Bereits Vorschulkinder der Einrichtung lernen im Freibad das Schwimmen. Etwa 30 Kinder sind das jedes Jahr. „Unser Ziel ist es, dass die Kinder mit Schulanfang bereits das Seepferdchen haben“, erklärt Stefanie Wildau. So können Lehrer an den Schulen auf das Gelernte aufbauen.

 Die Mitarbeiter des Luckauer Freibades haben am Freitag das Bad in eine Piratenhochburg verwandelt.
Die Mitarbeiter des Luckauer Freibades haben am Freitag das Bad in eine Piratenhochburg verwandelt. FOTO: LR / Anja Brautschek