ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:01 Uhr

Kita Cool
Parkspatzen lernen den Umgang im Straßenverkehr

Die Kinder der Kita Parkspatzen werden in Sachen Verkehrssicherheit eingewiesen.
Die Kinder der Kita Parkspatzen werden in Sachen Verkehrssicherheit eingewiesen. FOTO: Radio Teddy / Radio teddy
Görlsdorf. Kita Görlsdorf gewinnt Radio-Aktion. Vorschulkinder erhalten vom ADAC Verkehrssicherheitsprogramm und Sicherheitswesten.

Große Kulleraugen gab es am Morgen, als Radio Teddy-Reporter Christian und Emanuel Kühnel vom ADAC Berlin-Brandenburg den kleinen „Parkspatzen“ in der Görlsdorfer Kita einen Besuch abstattet. Sie hatten für die Kinder gleich mehrere Überraschungen im Gepäck.

Die Kita gewann in der Gemeinschaftsaktion des Radiosenders mit dem ADAC und ist damit die neue „Kita Cool“ in der Region. Als belohnung erhielten die Mädchen und Jungen ein Training zur Verkehrssicherheit. Gemeinsam mit dem witzigen Puppen-Vogel „Adacus“ erfuhren Connor, Vincent, Matilda, Noa, Niclas, Anne und die anderen fünf Vorschulkinder spielerisch in der Lehrstunde „Aufgepasst mit Adacus“, worauf sie als Verkehrsteilnehmer achten müssen.

Emanuel Kühnel vom ADAC Berlin Brandenburg holte dafür mit Hilfe eines Zebrastreifen-Teppichs und einer kleinen Ampelanlage den Straßenverkehr direkt in die Räume der Kita. So können sich die Kinder in aller Ruhe die Regeln einprägen. Aufmerksam verfolgen sie Hinweis für Hinweis und probieren das gelernte sogleich auf dem kleinen Verkehrspfad aus. Denn für die „Parkspatzen“ heißt es: „Aufpassen und mitmachen“. Im Herbst kommen sie in die Schule. Bei der Lehrstunde zeigte sich, dass die angehenden ABC-Schützen bereits viele wichtige Regeln für den Straßenverkehr kennen. Für den künftigen Schulweg sind sie daher gut vorbereitet.

Gleichzeitig können sich Kinder und Erzieher über eine „Finanzspritze“ von 500 Euro freuen. Das Geld wird getreu dem gelebten Motto „Bei uns gibt es kein schlechtes Wetter, wir sind immer draußen an der Luft“ ausgegeben. Für die Kinder kann ein lang gehegter Wunsch umgesetzt werden. Sie erhalten einen „Klanggarten“ unter freiem Himmel auf dem noch nicht fertiggestellten Spielplatz.

Nicht nur das Erzieher-Team, sondern auch die Eltern der „Parkspatzen“ fieberten seit Wochen mit. Eine Mama hatte die Kita angemeldet und niemand wollte einen möglichen Aufruf verpassen. So ging nach dem Aufruf im Radio eine Flut von Anrufen bei der Kita-Mannschaft ein.

(abh)