| 14:49 Uhr

OTTMA lockt wieder nach Dahme

Zu einem Publikumsmagneten hat sich der Oldtimer-, Teile- und Trödelmarkt am letzten Juni-Sonntag in Dahme entwickelt. Auf dem Ausstellungsgelände rund um die Schlossruine bietet sich eine riesige Vielfalt historischer Fahrzeuge.
Zu einem Publikumsmagneten hat sich der Oldtimer-, Teile- und Trödelmarkt am letzten Juni-Sonntag in Dahme entwickelt. Auf dem Ausstellungsgelände rund um die Schlossruine bietet sich eine riesige Vielfalt historischer Fahrzeuge. FOTO: Keilbach/bkh1
Dahme. Rund um die Schlossruine und im Schlosspark kommen Freunde historischer Fahrzeuge und Trödel-Liebhaber am Sonntag auf ihre Kosten. Birgit Keilbach / bkh1

Der Oldtimer-, Teile- und Trödelmarkt - kurz OTTMA ist für Oldtimerfreunde seit Jahren ein fester Termin im Kalender. Liebevoll restauriert und für die Schau auf Hochglanz poliert - so werden sie mit ihren historischen Autos, Mopeds, Motorrädern und weiteren Originalen am kommenden Sonntag, dem 25. Juni, wieder in der Flämingstadt einrollen. Rund um die Schlossruine können die Besucher ab 9 Uhr die vierrädrigen Liebhaberstücke bewundern und dabei ins Fachsimpeln mit anderen Oldtimerfans kommen. Die seit 2004 stattfindenden Treffen haben sich inzwischen zu einem Publikumsmagneten entwickelt. "Mehr als 600 Aussteller haben sich mit ihren Fahrzeugen bereits angemeldet und wir rechnen bei schönem Wetter mit mehreren tausend Besuchern", sagt Marco Dastig vom veranstaltenden Feuerwehr- und Technikverein. Darunter auch das Team vom Dahmer Autohaus Hoffmann. "Sie werden drei alte Ford-Modelle aus den 1930er Jahren präsentieren", kündigt er an.

Vor dem Kavalierhaus nehmen traditionell die Mopeds, Motorräder und Beiwagengespanne früherer Jahrzehnte Aufstellung. Hier wird ein besonderes Oldtimer-Exemplar zu betrachten sein - das älteste zugelassene Motorrad im Land Brandenburg. "Es ist eine Dürkopp mit dem Baujahr 1902. Udo Müller aus Werder bringt sie mit", macht Marco Dastig aufmerksam. Mitglieder des MC Werder/Havel gehören seit Jahren zu den Stammausstellern beim Ottma in Dahme und Udo Müller war langjähriger Vorsitzender des Vereins.

Auch historische Traktoren haben inzwischen einen großen Liebhaberkreis, für den es in Dahme am Samstag auch etwas zu erleben gibt. "Treckerfreunde aus Naumburg an der Saale machen auf der Rückfahrt von einem Treffen im Spreewald bei uns Halt", macht Marco Dastig neugierig. Mit sechs Traktoren werden die Naumburger über das Gelände bis zum Ausstellungsplatz hinter der Schlossruine tuckern.

Wer selbst ein historisches Stück daheim zu stehen hat und dafür noch Ersatzteile benötigt, wird in der einen Hälfte des Schlossparks an den Ständen der Teile-Händler fündig. Auf der anderen Seite vom Hauptweg kommen all jene auf ihre Kosten, die gern in alten Dingen stöbern oder auf der Suche nach ausgefallenen Stücken für ihre Sammlung antiker Raritäten sind. Dieser Teil wird in diesem Jahr noch ein bisschen größer. Das Trödelmarkt-Gelände ist laut Veranstalter diesmal mit Ständen rund um den Schlossteich erweitert worden.

Organisiert und durchgeführt wird Ottma weiterhin ehrenamtlich. Fünf Leute bringen in der Vorbereitung alle Dinge auf die Reihe. Am Veranstaltungstag selbst sind mehr als 60 Helfer auf dem Gelände unterwegs.

Zur Einstimmung hat der TSV Empor Dahme für den Samstagabend ein Rock'n Roll-Konzert organisiert. Ab 20 Uhr spielt Mr. Twist in der Schlossruine.