| 02:41 Uhr

Neues Design für Leinöl und Co.

Christian Behrendt von der Kanow-Mühle in Sagritz nimmt zur Grünen Woche viele Flaschen mit verschiedenen kaltgepressten Ölen mit. Diese haben neue Etiketten erhalten. Der Verbraucher findet darauf jetzt eine Abbildung der Ölpflanze und Tipps zur Verwendung.
Christian Behrendt von der Kanow-Mühle in Sagritz nimmt zur Grünen Woche viele Flaschen mit verschiedenen kaltgepressten Ölen mit. Diese haben neue Etiketten erhalten. Der Verbraucher findet darauf jetzt eine Abbildung der Ölpflanze und Tipps zur Verwendung. FOTO: bkh1
Sagritz. Leinöl ist das Hauptprodukt der historischen Mühle in Sagritz bei Golßen und "Original Spreewald." Der Lein wächst sozusagen vor der Haustür, auf den Feldern des Gurkenhofes Frehn in Schöneiche. Birgit Keilbach

Von dort bezieht die Ölmühle auch die Kürbiskerne, das daraus gewonnene Kürbiskernöl ist gleichfalls als Spreewald-Produkt zertifiziert. "Wir legen viel Wert auf regionalen Anbau, wo es geht", betont Geschäftsführer Christian Behrendt.

Den Raps lieferten Landwirte aus Luckau und Umgebung. Leindotter, eine dem Raps verwandte Pflanze, komme von Feldern rund um Kolkwitz bei Cottbus und die Weizenkeime stammten aus der Oberlausitz. Alle Öle würden kaltgepresst, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Insgesamt 17 verschiedene Speiseöle umfasst das Sortiment der Kanow-Mühle inzwischen. Darunter auch Schwarzkümmel-, Hanf- und Kokosöl. "Neuestes Produkt ist Bittermandelöl. Das war für die Weihnachtsbäckerei an Stelle von Aroma besonders gefragt", sagt der Geschäftsführer.

Mit ihrem Angebot ist die Kanow-Mühle Sagritz auf der Grünen Woche am Stand des Spreewaldvereins in der Brandenburg-Halle zu finden. Die Etiketten der Flaschen haben seit diesem Jahr ein neues, verschiedenfarbiges Design, das Tradition und Moderne verknüpft.

Auf jedem Etikett ist jetzt die jeweilige Ölpflanze mit ihren Früchten abgebildet. "Viele Leute wissen gar nicht, wie diese aussehen, das merken wir immer wieder an den Fragen der Besucher in unserer Mühle. Dazu finden sie Tipps zur Verwendung des Öls auf dem Etikett."

Ölmüller Christian Behrendt und seine Frau Aileen begrüßen die Besucher der Grünen Woche an vier Tagen persönlich am Stand des Spreewaldvereins zu Verkostung und Gespräch: am Samstag, 21., Dienstag, 24., Donnerstag, 26. und Samstag, 28. Januar. "Dazu halten wir Rezepte und Empfehlungen zur Verwendung der Öle für eine vollwertige Ernährung bereit", macht Christian Behrendt aufmerksam.