ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Neue Schilder sollen für höhere Sicherheit am Skate sorgen

Teltow-Fläming.. Sechs neue Schilder, die besonders anspruchsvolle Abschnitte des Fläming-Skate deutlich markieren, wurden dieser Tage an der Bahn aufgestellt. Darüber informiert die Kreisverwaltung.

So wird beispielsweise am Ließener Berg, wo es in jüngster Zeit mehrere Unfälle gab, deutlich auf das starke Gefälle vor Ort verwiesen. Einmal mehr soll das Schild daran erinnern, dass die Skater ihre Fähigkeiten richtig einschätzen und vor allem die entsprechende Schutzausrüstung tragen.
Weitere Schilder befinden sich jetzt in Ließen am Haus Hoher Golm, wo auf eine anspruchsvolle Abfahrt und eine kurvenreiche Strecke verwiesen wird. Auch die abschüssige Strecke von Petkus nach Wahlsdorf, die sich durch einen Wald schlängelt, wurde mit einem Warnschild versehen. Am Denkmalberg Niedergörsdorf sowie an der Abfahrt von Werder nach Jüterbog markieren weitere Hinweise Streckenabschnitte mit besonderer Herausforderung.
Aus gutem Grund seien die Gefahrenschilder groß und auffallend gestaltet, damit sie von Skatern und Radfahrern rechtzeitig wahrgenommen werden können, so die Information.
Der Landkreis Teltow-Fläming engagiert sich als Baulastträger der Bahn dafür, Europas erste und größte Skate-Region besonders sicher zu gestalten. Allein in diesem Jahr wurden nochmals 60 000 Euro in die Sicherung einzelner Abschnitte des Kurses investiert. (red)