| 17:30 Uhr

Nabucco vor Traumkulisse

Die Festspieloper Prag bringt Verdis dramatische Oper um Liebe und Macht am Schloss in Fürstlich Drehna auf die Bühne.
Die Festspieloper Prag bringt Verdis dramatische Oper um Liebe und Macht am Schloss in Fürstlich Drehna auf die Bühne. FOTO: PR/Frank Peter
Fürstlich Drehna. Guiseppe Verdis Oper Nabucco mit dem berühmten Gefangenenchor wird am Sonntag, 20. August, ab 19 Uhr vor der romantischen Kulisse des Wasserschlosses von Fürstlich Drehna aufgeführt. Carmen Berg

60 Sänger, Schauspieler und Musiker der renommierten Festspieloper Prag bringen das dramatische Spektakel um Liebe und Macht unter freiem Himmel auf die Bühne. Die veranstaltende Agentur Paulis aus Braunschweig hat nach Angaben von Mitbetreiber Pavol Munk vor mehr als 17 Jahren mit einem Logistik-Unternehmen aus Dresden die Sommer-Klassik-Open-Airs kreiert. Die Idee dahinter erklärt er so: Vielen sei der Weg in die Oper bis Dresden zu weit. Deshalb laute das Motto der Reihe: "Wir bringen die Oper zu Euch."

Schon mehr als 800 Veranstaltungen stehen zu Buche. Die Organisatoren suchen dabei nach Orten mit besonderem Flair. Ardo Brückner, Vorsitzender des Kultur- und Heimatvereins von Fürstlich Drehna , sagt: "Wir sind stolz, dass unser Dorf diese Möglichkeit bekommt, so etwas haben wir uns lange gewünscht."

Für das Dorf mit seinem restaurierten historischen Ortskern ist ein Klassik-Event dieser Größenordnung eine Premiere. Bei den Vorbereitungen arbeiten das Schlosshotel, das Dorf und der Veranstalter eng zusammen. "Gemeinsam wollen wir Fürstlich Drehna weiter voranbringen, auch mit seinen Kulturangeboten. Und Klassik passt gut zum Schloss", sagt Hotel-Geschäftsführerin Andrea Scholz. Gelinge der Auftakt, solle es Folgeangebote verschiedener Richtungen geben, kündigt sie an.

Eine Aufführung unter freiem Himmel, so Pavol Munk, sei stets eine besondere Herausforderung. Bereits vor sieben Uhr morgens wird von drei je 17 Meter langen Sattelzügen das gesamte Equipment aus Licht-, Ton- und Bühnentechnik, Dekorationen und Stühlen zum Aufführungsplatz gebracht. Nach engem Zeitplan erfolgen das Entladen der Trailer und der Aufbau, ehe am Nachmittag die Künstler in Bussen anreisen und eine letzte Probe absolvieren.

Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann (parteilos) ist sicher, dass Fürstlich Drehna dem Event gewachsen sein wird. Hat sich doch der Luckauer Ortsteil einen guten Namen gemacht als Ausrichter des Brandenburger Dorf- und Erntefestes sowie jährlicher Motocross-Spektakel mit Tausenden Fans.

Der "Opernsaal" unter freiem Himmel hat Platz für gut 1000 Kulturfreunde, sagt Pavol Munk. Zuschauer haben die Wahl zwischen drei Blöcken, die Tickets kosten zwischen 44 und 59 Euro. Die ausgefeilte Licht- und Tontechnik mache die Oper von allen Rängen zum Erlebnis, sichert er zu.

Weltweit werden laut Statistik an jedem Wochenende 2000 Opern aufgeführt, am häufigsten Nabucco. Es ist Verdis dritte Oper und katapultierte 1842 den damals 28-Jährigen nach der Uraufführung an der Mailänder Scala zu internationalem Ruhm. Zwei Männer - Nabucco, König von Babylon, und Zaccaria, Hoher Priester der Hebräer, kämpfen um die Vorherrschaft in Jerusalem. Zwei Frauen - Fenena, erstgeborene Tochter Nabuccos, und ihre Halbschwester Abigaille, verzehren sich im Machtkampf um das väterliche Erbe und um die Liebe zu Ismaele, dem Neffen des Königs von Jerusalem.

Gesungen wird in italienischer Sprache. Das verleihe dem Sommerabend einen Hauch von Dolce Vita, sagt Pavol Munk. Der Gefangenenchor erklinge bei den Aufführungen oft zweisprachig, italienisch von der Bühne und deutsch vom Publikum. Das sei stets "Gänsehautfeeling pur", erzählt er.

Zum Thema:
Gespielt wird zwei Mal 70 Minuten. Während der Pause und zur Einlasszeit ab 18 Uhr werden Getränke und Snacks zum Kauf angeboten.Karten gibt es im Vorverkauf im Ticket-Service der RUNDSCHAU in der Touristinformation in der Luckauer Kulturkirche, Telefon 03544 3050, im Schlosshotel Fürstlich Drehna, Telefon 035324 3030, sowie an weiteren bekannten Vorverkaufsstellen in der Region.Ausführliche Informationen finden Interessierte im Internet unter www.paulis.d .