Lasse Welsch hat die ersten Rennen der Supermoto-Saison 2020 gewonnen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten nach langem Warten die ersten Rennen in der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft gestartet werden. Los ging es im tschechischen Cheb. Hier konnte der Zehnjährige aus Fürstlich Drehna an seine Erfolge der vergangenen beiden Jahren anknüpfen und  beide Rennen in der Klasse Rookies 65ccm gewinnen. Eine Woche später schlug er wieder zu. Auch bei den Läufen zur polnischen Meisterschaft in Koszalin war er nicht zu schlagen. Bei den Rennen zur österreichischen Meisterschaft siegte der Junge, der mit sechs Jahren sein erstes Rennen fuhr, ebenfalls in allen Läufen seiner Klasse.