| 02:52 Uhr

"Mensch-Luckau"-Streit im Vorstand geht weiter

Luckau. Der Streit im Vorstand des Vereins "Mensch Luckau" geht in eine zweite Runde. Ex-Vorstandsmitglied und Mitgründer des Vereins Ronny Richter wehrt sich gegenüber der RUNDSCHAU gegen den Vorwurf, er habe den Vorstandsvorsitzenden des Vereins Unfähigkeit und mangelnde charakterliche Eignung vorgeworfen. dsf

Vielmehr habe er sein mangelndes Vertrauen in die Zielsetzungen des Vereins ausdrücken wollen.

Der Streit zwischen den Vorstandsvorsitzenden und Vorstandsmitglied Richter war unter anderem entstanden, weil die für den 7. Mai geplante Filmnacht in der Nikolaikirche von den Grünen finanziert wird. Richter hatte sich immer dafür eingesetzt, Politik und Vereinsarbeit zu trennen. "Die Politik sollte sich eher um die Durchsetzung vernünftiger Rahmenbedingungen auf EU- und Bundesebene kümmern. Stattdessen lässt man Kommunen und Bürger allein und taucht erst auf, wenn es läuft", sagt Richter.

"Mensch Luckau"-Vorstandsvorsitzender Henrik Müller hatte gegenüber der LAUSITZER RUNDSCHAU erklärt, Ronny Richter noch einmal hören zu wollen. Richter aber wird an der Vorstandssitzung am morgigen Donnerstag nicht teilnehmen, sagt er. Ob er als Mitglied weiter im Verein bleiben will, wisse er noch nicht.