ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:39 Uhr

Leser für Leser
Jugendclub strahlt wieder

 Bei der 48-Stunden-Aktion haben viele mit angepackt.
Bei der 48-Stunden-Aktion haben viele mit angepackt. FOTO: LR / Birgit Neumann
48-Stunden-Aktion in Terpt

Viele Generationen haben den Jugendclub in Terpt besucht. Die letzte Renovierung fand im Jahr 2006 statt. Nun war es an der Zeit, den Club wieder strahlen zu lassen. Aus diesem Grund waren die jungen Menschen aus Terpt am vergangenen Wochenende in der „48-Stunden-Aktion“ im Einsatz. Hier in ihrem Jugendraum, der sich im Dorfgemeinschaftshaus befindet, haben Katja, Joana, Jonas, Gino, Tobias und Lukas ihren Treff „aufgehübscht“. Die Decke und die Wände wurden mit einem neuen Anstrich versehen, und es wurden neue Fensterbänke eingebaut. Die Rollos spendierte die Stadt Luckau. Die 48-Stunden-Aktion wurde vom Landkreis Dahme-Spreewald gefördert.

Manfred Neumann als Ortsvorsteher und Birgit Neumann als Jugendsozialarbeiterin unterstützten die Jugendlichen bei ihrem Vorhaben, damit sie schnell das gewünschte Ziel erreichten. Die von den Jugendlich selbst inszenierte Maßnahme ging reibungslos und mit vielen spaßigen Einlagen über die Bühne. Zur Stärkung gab es dann für alle Kartoffelsalat oder Brötchen mit Würstchen.

Vielleicht treffen sich die jungen Leute noch einmal bei einer Bratwurst und schmieden weitere Pläne. Zum Beispiel könnten sie einen gemeinsamen Ausflug ins „Jump House Berlin“ (Trampolin­halle) in den Filmpark in Babelsberg oder ins Tropical Islands unternehmen?