ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:18 Uhr

Aufreger
Außer Spesen nichts gewesen?

So vehement, wie aus den Gemeinden mehr Gerechtigkeit bei der Grundgebühr gefordert wurde, wird jetzt um die Mängel bei der Berechnungsumstellung auf Wohneinheiten gestritten. Nun ließe sich sagen: Gemeckert wird immer.

Doch das wäre zu leicht. Denn im Grunde sind sich alle einig, dass das Anliegen als solches ein gutes ist. Aber es bleiben Fragen offen, es gibt Anregungen, über die das Weiterdenken lohnt. Die Grundgebühr im Verhältnis zur Mengengebühr zu senken, gehört dazu, wenngleich der Verband das ungern hört. Ist doch die Grundgebühr eine kons­tante Einnahme, mit dem man kalkulieren kann. Nach der Kommunalwahl im Mai werden in der Verbandsversammlung manch neue Vertreter sitzen. Es bleibt spannend, ob sie das Thema nochmal anpacken. Außer Spensen nichts gewesen? Das wäre schade.

⇥Carmen Berg