ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Abbaden
Sommerhitze lockt Tausende ins Freibad

 „Tschüß Freibad“ hieß es am Sonntag in Luckau. Sieben Mutige beendeten im 17 Grad Celsius kühlen Wasser gemeinsam mit Bürgermeister Gerald Lehmann die Saison 2019.
„Tschüß Freibad“ hieß es am Sonntag in Luckau. Sieben Mutige beendeten im 17 Grad Celsius kühlen Wasser gemeinsam mit Bürgermeister Gerald Lehmann die Saison 2019. FOTO: Birgit Keilbach
Luckau. Mehr als 33 100 Besucher haben sich in diesem Jahr im Luckauer Freibad getummelt. Von Birgit Keilbach

Die Freibadsaison 2019 ist Geschichte. Auch wenn die Sonne gelegentlich noch kräftig strahlt, die kühlen Nächte seit Anfang September haben die Wassertemperaturen in den Keller geschickt. So wagten sich am Sonntag zum offiziellen Abschwimmen mit Bürgermeister Gerald Lehmann nur sieben Mutige ins 17 Grad Celsius kühle Wasser.

Mehr als 33 100 Badegäste lockte der Sommer mit seinen Hitzeperioden ins Luckauer Freibad. „Damit blicken wir auf eine sehr gute Saison zurück, den Rekord vom vergangenen Jahr konnte dieser Sommer allerdings nicht toppen“, resümierte  Stefanie Wildau von der Stadtverwaltung. Den größten Zuspruch habe es im Juni gegeben. Gut nachgefragt seien auch die Schwimmkurse gewesen. „Eltern oder Großeltern nutzten sie mit ihren Kindern oder Enkeln“, sagte Stefanie Wildau. Auch zwei Gruppen der nahegelegenen Kita „Sonnenblume“ kamen wie in jedem Jahr zum Schwimmen lernen.

107 Seepferdchen sowie 90 Bronze- und 33 Silberschwimmstufen habe das vierköpfige Schwimmbad-Team abgenommen. Vier Rettungsschwimmer unterstützten es während der Saison.

Für Manuel Schmogro war es die letzte Saison im Luckauer Freibad. Er wechselt nach 17 Jahren ab Oktober in den Rettungsdienst. Bürgermeister Gerald Lehmann dankte ihm „für die jahrelange zuverlässige Arbeit“.

 „Tschüß Freibad“ hieß es am Sonntag in Luckau. Sieben Mutige beendeten im 17 Grad Celsius kühlen Wasser gemeinsam mit Bürgermeister Gerald Lehmann die Saison 2019.
„Tschüß Freibad“ hieß es am Sonntag in Luckau. Sieben Mutige beendeten im 17 Grad Celsius kühlen Wasser gemeinsam mit Bürgermeister Gerald Lehmann die Saison 2019. FOTO: Birgit Keilbach