ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:59 Uhr

Trotz Regen und Kälte
Bunter Mix gegen den Herbstblues

Die „Chaos Stompers“ sorgten für tänzerische Einlagen während des „Maxi-Herbstmixes“ am Sonntagnachmittag in Luckau.
Die „Chaos Stompers“ sorgten für tänzerische Einlagen während des „Maxi-Herbstmixes“ am Sonntagnachmittag in Luckau. FOTO: Andreas Staindl
Luckau. Maxi-Herbstmix und Oldtimertreffen zieht zahlreiche Besucher trotz Regen nach Luckau. Von Andreas Staindl

Gegen schlechtes Wetter kann man nichts machen, gegen sterbende Innenstädte aber schon. Der Gewerbeverein „Wir sind Luckau“ hat deshalb gestern zu einer weiteren Aktion eingeladen: dem „Maxi-Herbstmix“.

Trotz nasskaltem Wetter waren zahlreiche Gäste im Stadtzentrum unterwegs. „Wir sind auf Fahrradurlaub hier in der Region“, erzählt Isabell Schultze aus Sachsen. „Luckau gehörte ohnehin zu unseren Zielen. Dass sogar noch ein Fest stattfindet – umso besser.“ Kulinarisch gab es einige Angebote auf dem Marktplatz und in der Hauptstraße. Kaffee und Kuchen wurden angeboten, einen Frischemarkt mit Honig, Käse und Wein beispielsweise gab es erstmals. Auch Geschäfte waren geöffnet. „Wir wollen zeigen, was Luckau zu bieten hat, und dass es sich lohnt, in den Läden vorbeizuschauen“, sagt Jutta Dzielak vom Vorstand des Vereins. Sie bedauert allerdings, „dass nicht alle Geschäftsleute mitmachen“.

Kerstin Treptow vom Gardinen-Stoff-Centrum direkt am Markt hatte ihren Laden offen, Stoffe sogar im Freien präsentiert. Großen Umsatz erwartete sie nicht, dafür jedoch den einen oder anderen Gast, der vorbeischaut. „Der Herbstmix, aber noch mehr der Oldtimer- und Teilemarkt im Laga-Park zieht sicherlich auch Besucher aus anderen Regionen her“, sagt Kerstin Treptow. Besucher vor allem aus größeren Städten staunen regelmäßig, wie kompetent sie in Luckau beraten werden. „Das sollten wir uns bewahren und weiter ausbauen.“ Aufgeben kommt für sie ohnehin nicht in Frage, auch wenn laut Jutta Dzielak nicht mehr viele Geschäfte in Luckaus Innenstadt existieren.

Als Vorstandsmitglied des Gewerbevereins ist Kerstin Treptow ohnehin engagiert. Dass auch Jutta Dzielaks Herz für die Berstestadt schlägt, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch gestern warb sie für die Angebote während des Herbstmixes, der auch ihre Handschrift trägt.

Sie will künftig noch gezielter für ihre Heimatstadt werben. Am 15. Oktober eröffnet der Gewerbeverein daher ein Informationsbüro in der Hauptstraße. Jutta Dzielak will dort täglich zwischen zehn und 18 Uhr präsent sein, über Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Gasthäuser, Unterkünfte und vieles mehr informieren: „Luckau hat so viel zu bieten, das sollen die Leute einfach wissen.“ Der kleine Laden, den der Gewerbeverein in wenigen Tagen bezieht, wurde in den vergangenen Wochen von Künstlern des Spektrale-Projekts „Creativquartier“ genutzt. Dabei entstandene Arbeiten wurden gestern vorgestellt. Zudem hat Sarah Gwiszcz aus Lübbenau ihre neuesten Kreationen sorbischer Trachtenmode präsentiert. Die „Chaos Stompers“ sorgten für tänzerische Unterhaltung.

Liebhaber historischer Zwei- und Vierräder kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Die historischen Fahrzeuge waren im Laga-Park zu bestaunen. Dort wechselten auch gebrauchte Fahrzeugteile ihren Besitzer. Außerdem wurden Fahrräder aus dem Fundbüro Luckau versteigert. Der Oldtimer-und Teilemarkt sowie der Herbstmix waren am Sonntag Balsam gegen den Herbstblues, ein weiterer Höhepunkt in Luckau dank Gewerbeverein ohnehin.

Verschiedenste Fundfahrräder wurden gestern während des Oldtimer- und Teilemarktes im Laga-Park in Luckau versteigert.
Verschiedenste Fundfahrräder wurden gestern während des Oldtimer- und Teilemarktes im Laga-Park in Luckau versteigert. FOTO: Andreas Staindl