ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Lübbens und Luckaus Angler haben genug Nachwuchs

Falkner Schwarz bleibt Vorsitzender des KAV.
Falkner Schwarz bleibt Vorsitzender des KAV. FOTO: ho
Lübben/Luckau. Der Kreisanglerverband (KAV) ist der Dachverband und Interessenvertreter für 33 Angelvereine aus den Altkreisen Lübben und Luckau mit aktuell 2050 organisierten Anglern. Zum Chef aller ist auf dem Kreisverbandstag erneut Falkner Schwarz gewählt worden.

Auch Petra Wergula wurde im Hotel "Spreeblick" als Schatzmeisterin bestätigt. Das teilt Mario Liebsch für den KAV mit.

Der Verband freut sich über 800 neue Mitglieder innerhalb der vergangenen zehn Jahre. Davon seien 22 Prozent Kinder und Jugendliche, so Liebsch. Viele neue Gewässer konnten mithilfe des Landesanglerverbandes in der Region angepachtet werden. Veranstaltungen wie das Kinder- und Jugendangeln im Sommer, die regelmäßigen Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen an den Gewässern, der kontinuierliche hochwertige Fischbesatz sowie die gute Kontaktpflege zu den Naturschutz- und Fischereibehörden haben zur Erfolgsgeschichte beigetragen.

Uwe Jakobitz gibt seinen bisherigen Posten als Vizepräsident aus persönlichen Gründen auf. Der Verbandstag dankte ihm ausdrücklich für seine langjährige und sachkundige Mitarbeit. Im Vorstand sind: Gerd Neumann (Jugendwart), Daniel Neumann (Zeugwart), Guido Zepke und Guido Schulz (Gewässerwarte/Fischbesatz), Burkhard Herzke und Eberhard Volkmer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Mario Liebsch und Andre Bollack (Revision). Neu im Vorstand sind Martin Krischock und Detlef Kroll.