| 02:42 Uhr

Lübben: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall

Lübben. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in Dahme-Spreewalds Kreisstadt ein 62-jähriger Mann schwer verletzt worden. Vier Fahrzeuge waren daran beteiligt, wurde am Freitag bekannt. red/bt

Ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro sei Folge des Unfalls gewesen, der sich am Donnerstagnachmittag ereignet hat.

Wie Polizeisprecher Torsten Wendt am Freitag mitteilte, sind am Donnerstag die Einsatzkräfte am Nachmittag in die Bergstraße gerufen worden. An der Einmündung zur Schillerstraße war ein Pkw beim Linksabbiegen so heftig mit einem Pkw zusammengestoßen, dass das gerammte Auto gegen zwei weitere Kleinwagen geschleudert wurde. Der Verursacher war zu schnell unterwegs.

"Der 62-jährige Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Er musste von den Feuerwehrleuten befreit werden", erläuterte Polizeisprecher Torsten Wendt. Der Mann hat schwere Verletzungen erlitten. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus, wo er staionär behandelt werden musste. Eine 16-jährige Unfallzeugin war durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt worden. "Sie konnte im Rettungswagen versorgt werden", erklärte der Polizeisprecher weiter.

Zur Gesamtschadensbilanz lagen am Freitag der Polizei noch keine abschließenden Informationen vor. Sprecher Wendt geht jedoch davon aus, dass mit einem Schaden von mehreren Tausend Euro zu rechnen ist. Drei der vier beteiligten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste vom Unfallort abgeholt werden, so der Sprecher.