ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Lübben will eine Messe mit Luckau

Lübben.. Lübben solle künftig, was Messen angeht, einen gemeinsamen Weg mit Luckau beschreiten. Das sagte Bürgermeister Lothar Bretterbauer (CDU) während der Stadtverordnetenversammlung.

Dieser Gedanke sei in der Verwaltung ebenso auf gute Resonanz gestoßen wie beim Aufsichtsrat der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing GmbH Lübben (TKS). Daher habe er ihn während des Luckauer Stadt- und Schützenfestes am Wochenende „an meinen Amtskollegen Harry Müller herangetragen, der dies freudig registrierte“ .
Hintergrund für Bretterbauers Überlegung ist, dass die Zahl der Aussteller bei der Spreewaldmesse auf der Schlossinsel „unübersehbar“ abgenommen habe. Denkbar sei eine gemeinsame Messe, die regelmäßig in Luckau stattfinde. Das entlaste auch das Veranstaltungsgeschehen auf der Schlossinsel, so Bretterbauer.
In Lübben könnte dafür ein Paul-Gerhardt-Markt mit den bestimmenden Themen Kultur und Natur, wie er am heutigen Sonnabend ab 14 Uhr stattfindet, alljährlich veranstaltet werden, wobei er dies nicht als Alternative zur Spreewaldmesse ansehe, betonte Bretterbauer ausdrücklich. Gefeiert wird heute die Einweihung des Paul-Gerhardt-Denkmals vor 100 Jahren vor der Kirche, die nach dem Kirchenlieddichter benannt ist und zu dessen 400. Geburtstag die Spreewald-Kreisstadt ein ganzes Festjahr begeht.
Auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse bringt sich in das heutige Programm ein. An einem Schauprägestand vor der Kirche sollen die Besucher ab 13 Uhr Medaillen aus Zinn oder Silber erweben können. Sie würden an Ort und Stelle mit einer Handspindelpresse hergestellt. Die Vorderseite der Medaillen ziere ein Bild Paul Gerhardts, die Rückseite das Stadtwappen.
Ausklingen wird das Fest mit einem Konzert der Dresdner Hofkapelle um 19 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche. (dh)