| 02:51 Uhr

Luckauer Tourismusbüro soll künftig der Stadt unterstellt werden

Luckau. Die kulturell-touristische Zusammenarbeit in Luckau soll effizienter werden. Der Ausschuss für Gewerbe, Tourismus und Stadtmarketing hat einem Vertrag zwischen der Stadt und dem Tourismusverband Niederlausitzer Land zugestimmt. Barbara Erbe

Wenn die Stadtverordneten am kommenden Donnerstag dem Votum folgen, werden die bisher hauptamtlich geführten Geschäfte des Tourismusvereins ab Juli von der Stadt übernommen. Die bislang beim Verein beschäftigte Büroleiterin der Touristinformation wird dann beim Bürgeramt der Stadtverwaltung angestellt sein. Wie Amtsleiterin Andrea Schulz vor dem Ausschuss sagte, gebe es erste Absprachen mit der Landesgartenschau-Gesellschaft über eine künftige Aufgabenteilung. Die Vorstellungen sollen in den nächsten Wochen weiter konkretisiert werden. Die Laga-GmbH kümmert sich neben der Bewahrung der Parkanlagen um Kultur und traditionelle Feste in Luckau und in diesem Zusammenhang auch um das Stadtmarketing. Eine Bündelung der Kräfte sei sinnvoll, sagte Ausschuss-Vorsitzender Lothar Treder-Schmidt (Luckau-Land/Grüne). Nötig sei ein Ausbau der Kommunikation zwischen Laga-GmbH und Touristikern, damit jeder auf Besucherfragen für das Aufgabenfeld des anderen auskunftsfähig sei. Sitz des Tourismusbüros bleibt die Kulturkirche.