| 02:51 Uhr

Luckauer Oberschule gewinnt Kochpokal

Das Kochteam der Oberschule aus Luckau hat den Kochpokal der SÜLL gewonnen. Vier Schulen haben sich an der zweiten Auflage gestern in Luckau beteiligt.
Das Kochteam der Oberschule aus Luckau hat den Kochpokal der SÜLL gewonnen. Vier Schulen haben sich an der zweiten Auflage gestern in Luckau beteiligt. FOTO: Andreas Staindl
Luckau. Die Oberschule "An der Schanze" in Luckau hat den Kochpokal der Stadt- und Überlandwerke Luckau-Lübbenau (SÜLL) GmbH gewonnen. Sie wiederholte damit den Erfolg des Vorjahrs. Das Team siegte vor Groß Köris und Lübben. Der 2. SüLL-Kochpokal-Wettbewerb wurde gestern Nachmittag in Luckau ausgetragen. Andreas Staindl /

Nach der Pokal-Premiere im vergangenen Jahr mit zwei Mannschaften haben sich diesmal vier Teams beteiligt. Die Spreewaldschule aus Lübben und die Oberschule Schenkenland aus Groß Köris waren erstmals dabei. Die Oberschulen "Ehm Welk" aus Lübbenau und "An der Schanze" aus Luckau hatten schon Erfahrungen mit dem Wettbewerb. Auch in Lübben und Groß Köris wird allerdings in Arbeitsgemeinschaften gekocht.

Während des Wettbewerbs gestern hatten die vier Kochteams zwei Stunden Zeit, um ein leckeres Drei-Gänge-Menü für vier Personen zu bereiten. Das Menü sollte aus einer Vorspeise - einem gesunden Fingerfood mit Dipp - einer Hauptspeise - mit Hack gefülltes Gemüse - und einem Dessert - einem süßen Beerentraum - bestehen.

Seit Wochen hatten die Mannschaften geübt, sich auf den Wettbewerb vorbereitet. Jeder wusste, was zu tun war. Gemüse waschen, putzen und schneiden. Das Hack verarbeiten, Dessert vorbereiten. Zudem den Arbeitsplatz sauber halten und auf Hygiene achten. Jeder Handgriff saß. "Das haben wir ja auch lange genug geübt", sagt Philip Große von der Spreewaldschule.

Geschickt entfernt er mit dem Messer die Stengel vom Kohl und erzählt dabei, dass er auch zu Hause gern kocht. "Wer kochen kann, verhungert wenigstens nicht", ergänzt er schmunzelnd. "Es muss ja nicht immer Pizza sein."

Einen Kochplatz weiter bereitet Elia Groschke aus Lübbenau das Dessert vor. Er kocht Schokoladenpudding, rührt die braune Masse dabei ständig um, "damit sie nicht anbrennt". Mit Bananen und Beeren wird später ein leckeres Dessert daraus.

Anna de Boer kümmert sich um das Dessert ihrer Mannschaft aus Luckau. Zuvor aber deckt sie den Tisch. Teller, Gläser, Besteck, Dekoration werden so platziert, dass der Gast sich wohlfühlt. "Das habe ich schon im vergangenen Jahr gemacht", erzählt sie. "Damals kam das gut an."

Diesmal hat Anna ein paar kleine Veränderungen vorgenommen. Am Tisch neben ihr rollt Alexander Gutsch aus Groß Köris Menükarten zusammen, bindet sie mit einem Bändchen und steckt sie in ein Glas. "Die Standards beim Tischeindecken müssen stimmen", erklärt Petra Kolkwitz. "Ansonsten ist Kreativität gefragt." Die Chefin der "Schlemmerstube" in Goßmar (Heideblick) hat als Jurymitglied neben dem Mietkoch Lutz Thiede aus Radensdorf (Lübben) und Hans-Otto Lehmann vom Schlossrestaurant in Lübbenau die Kochteams bewertet.

Christoph Kalz ist froh, dass sich in diesem Jahr vier Schulen beteiligt haben. Der Geschäftsführer der SÜLL hofft, "dass der Wettbewerb neue Koch-Talente aus unserer Region hervorbringt". Ziel des Kochpokals ist es beispielsweise, den Teamgeist zu stärken und junge Leute für eine gesunde Ernährung zu begeistern, sie mit Vertretern der Gastronomie in Kontakt zu bringen und ihre Berufswahl vielleicht als Koch zu stärken, wie Torsten Handritschk, Verantwortlicher der SÜLL für den Kochpokal, sagt. Ihm zufolge hat das Unternehmen die Arbeitsgemeinschaften Kochen der teilnehmenden Schulen schon im Vorfeld finanziell unterstützt.

Gestern wurden alle vier Mannschaften mit Geldpreisen geehrt, zudem zum gemeinsamen Bowlen eingeladen. Im nächsten Jahr könnten noch mehr Schulen mitmachen. "Wer Lust hat, kann sich melden", sagt Torsten Handritschk. "Amts-, Gemeinde- oder Kreisgrenzen spielen keine Rolle.

Zum Thema:
Die SÜLL führt mit dem Kochpokal die Tradition des Erdgaspokals der Schülerköche weiter, der 2012 nach 15 Jahren beendet wurde. Die Teilnehmer der vier Schulen in diesem Jahr: Luckau: Ruby Jean Weber, Maxi Lieschke, Steven Netzel und Anna de Boer. Lübben: Philip Große, Maria Lange, Tobias Halbich und Johannes Krentz. Lübbenau:Trixi Müller, Stine Richter, Elia Groschke und Annemarie Röder. Groß Köris: Alexander Gutsch, Nancy Zippler, Justin Häntsch und Pascal Witte.