Die Stadt Luckau erweitert den Kita-Fahrdienst. Dazu soll ein zweiter Fahrer eingestellt werden. Sie sollen die Kinder zwischen zwei und sechs Jahren von der Kernstadt in die kommunalen Kindertagesstätten in den Ortsteilen befördern.
Erste Rückmeldung für die neue Stelle gibt es bereits, teilt Hauptamtsleiterin Birgit Lehmann mit. Unterstützung für den Fahrdienst gibt es durch die Integrationspauschale des Landkreises Dahme-Spreewald.
Um die Integration in der Stadt Luckau optimal gestalten zu können, nutzen auch Eltern aus der Kernstadt die Kita-Angebote der Ortsteile. Um die zumeist fehlende Mobilität zu kompensieren, wurde der Kita-Fahrdienst eingerichtet. Seit mehreren Jahren bringt Walter Exner vom Verein Mensch Luckau Kinder von Geflüchteten sowie aus bedürftigen Familien in die Kitas und holt sie nachmittags wieder ab.