ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Saiasonbilanz
Besucherrekord im Luckauer Freibad

Bürgermeister Gerald Lehmann (r.) hat am Montag gemeinsam mit den Schwimmmeistern und Badegästen die Badesaison offiziell beendet.
Bürgermeister Gerald Lehmann (r.) hat am Montag gemeinsam mit den Schwimmmeistern und Badegästen die Badesaison offiziell beendet. FOTO: LR / Anja Brautschek
Luckau. Am Freitag ist die letzte Chance, ins kühle Nass zu springen. Von Anja Brautschek

Mit einem Sprung vom drei-Meter-Sprungturm des Luckauer Freibades hat Bürgermeister Gerald Lehmann am Montag die Freibad-Saison offiziell beendet. Zum Saison-Ende wurden die Badegäste noch einmal mit strahlenden Sonnenschein und kühlenden Wassertemperaturen belohnt. Das lockte noch einmal junge und alte Wasserratten ins Freibad. Bevor das Freibad am Freitag endgültig die Türen schließt, nutzte auch Gerald Lehmann gemeinsam mit einigen Kindern die Gelegenheit, und tauchte beim Abbaden gleich mehrmals ins Wasser ab.

Auch die Schwimmeister blickten zufrieden über die Anlage. „Diese Freibad-Saison war spitze“, sind  sich die Schwimmeister und die Stadtverwaltung einig. Rund 42 400 Besucher zählte das Luckauer Freibad in diesem Jahr. Das ist ein Besucherrekord. „Statistisch gesehen hat jeder Luckauer – die Ortsteile eingerechnet – in diesem Jahr also viermal das Schwimmbad besucht“, zeigt der Bürgermeister die Dimension auf. Für das Luckauer Freibad ist dies ein sprunghafter Anstieg der Besucherzahlen. 2017 kamen etwa 23 700 Gäste, 2016 waren es rund 30 000 Badende. Grund ist vor allem das lang anhaltende heiße Wetter des Sommers. „So viele Besucher hatten wir in den vergangenen sechs Jahren nicht“, stimmt auch Hauptamtsleiterin Birgit Lehmann zu.

Voll wurde es vor allem am 31. Juli 2018. An diesem Tag wurden mit 1262 Badegästen die meisten Besucher gezählt. Bei gemessenen 38 Grad Luft- und 26 Grad Wassertemperatur war das aber kaum verwunderlich. Zum Vergleich: 2017 war der 30. August mit 1051 Besuchern der am stärksten frequentierteste Tag (30 Grad Luft und 20 Grad Wassertemperatur).

Auch wenn Gerald Lehmann mit dem Abbaden das Saisonende bereits eingeläutet hat, haben die vier Beschäftigten und einige Honorarkäfte des Freibades in dieser Woche noch einiges zu tun. Aufgrund der guten Wetterprogrognosen haben sich die Mitarbeiter dazu entschlossen, das Freibad noch bis Freitag, 21. September, zu öffnen. Erst wenn am Wochenende die Temperaturen wieder sinken sollen, kühlt auch das Wasser zu stark ab. Bis dahin hoffen die Mitarbeiter aber nocheinmal auf einen regen Besuch der Wasserratten im Schwimmbad.