ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:22 Uhr

Luckau, auf zum Frühjahrsputz! Zwei Chefs setzen sich an die Spitze

Luckau. Zum Tulpenfest Sonntag ab 11 Uhr präsentiert sich der Laga-Park an der Südpromenade top gepflegt. Ein Kraftakt für die Landesgartenschau-Gesellschaft in akuter Personalnot.

Für einen Frühjahrsputz im Rosengarten am Schlossberg fehlte deshalb die Zeit. Doch Hilfe naht. Am Montag, 18. April, werden Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann und RUNDSCHAU-Chefredakteur Johannes M. Fischer in diesem idyllischen Teil der Gartenschauanlagen Rasen mähen. So hatten es beide bei der RUNDSCHAU-Jubiläumsparty auf dem Markt per Handschlag besiegelt.

Eigentlich wollte Gerald Lehmann mähen, wenn die Stadt ihre Geburtstagswette mit der Heimatzeitung verloren hätte. Die Luckauer gewannen turmhoch, statt nötiger 150 Sänger kamen 400. Die RUNDSCHAU zahlte ihren Einsatz von 700 Euro für einen Verein. Gerald Lehmann verkündete vor den Massen, er steige trotzdem auf den Trecker, wenn auch die RUNDSCHAU ein Angebot macht. "Ich mähe mit!", so Johannes M. Fischer.

Ein Mann, ein Wort. Am Montag um 14 Uhr starten RUNDSCHAU-Chefredakteur und Bürgermeister auf ihren Rasentreckern vom Rathaus zum Rosengarten. Beide freuen sich darauf. Aber mal ehrlich, in Gesellschaft macht Arbeit mehr Spaß. Viele Luckauer "Putzteufel" sollten ihnen den Rücken stärken.

2000 Rosenstämme und -büsche wurden zur Landesgartenschau auf der Parkanlage am Schlossberg gepflanzt. Spaziergänger schätzen den romantischen Ort mit Weinberg, Sonnenstauden, Goldfischteich. Um all das wieder zu genießen, ist aber noch viel zu tun. "Beete, Wege und Steinflächen müssen gereinigt, Stauden und Gräser verschnitten werden. In mancher Ecke liegt noch Laub. Wir brauchen jede Hand", sagt Laga-Geschäftsstellenleiterin Angelika Malarczuk. Schon öfter haben die Luckauer ihr Herz für das Gartenschauerbe bewiesen. So bei einer Rettungskation 2012, als nach dem harten Winter viele Rosen erfroren waren und 200 Freiwillige zum Nachpflanzen kamen. Blüht dieser Bürgergeist auch am Montag? Die Treckerkapitäne lassen sich überraschen. Einige Gartengeräte stehen bereit. Wer hat, kann gern Hacke, Harke und Co. mitbringen. be