| 02:32 Uhr

Lotterie-Sparen für die Heimat

Gruppenfoto in der historischen Leiper Heimatstube: Sparkassenchef Lothar Piotrowski (2.v.l.), Landrat Siegurd Heinze (2.v.r.), Marion Dahlke, Christa Buchan, Herbert Konzack, Silvia Banunsch und Fritz Polenz.
Gruppenfoto in der historischen Leiper Heimatstube: Sparkassenchef Lothar Piotrowski (2.v.l.), Landrat Siegurd Heinze (2.v.r.), Marion Dahlke, Christa Buchan, Herbert Konzack, Silvia Banunsch und Fritz Polenz. FOTO: Heimatstube
Leipe. (red/SvD) Die liebevoll eingerichtete Heimatstube erstrahlt seit Kurzem in neuem Glanz. Möglich gemacht haben das Sparer der Sparkasse Niederlausitz: Für die malermäßige Instandsetzung gab es nämlich eine Finanzspritze aus dem Zweckertrag der PS-Lotterie der Sparkasse Niederlausitz.

Landrat Siegurd Heinze (parteilos) und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Lothar Piotrowski, wollten sich dieser Tage nun selbst ein Bild davon machen, was der Verein mit dem Geld Schönes gemacht hat. Das teilte gestern die Kreisverwaltung mit.

Die 2. Vorsitzende des Vereins der Förderer und Freunde des Spreewalddorfes Leipe, Silvia Banusch, führte ihre Gäste, gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern in Spreewald-Tracht durch die historischen Räumlichkeiten, die geprägt sind von einer spreewaldtypischen Einrichtung und altertümlichen Exponaten.

Landrat Siegurd Heinze zeigte sich erfreut vom frischen Eindruck des Objektes. "Seit Jahren unterstützt die Sparkasse viele gemeinwohlorientierte Projekte wie die Leiper Heimatstube und das ist sehr wertvoll für unsere Region", so der Verwaltungschef.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Niederlausitz, Lothar Piotrowski, schätzte ein: "Die Mittel aus der PS-Lotterie sind gut angelegtes Geld für die Vereine im Landkreis. Die Sparkasse wird auch in der Zukunft Erträge aus der PS-Lotterie ausschütten."

Nach ausgiebigen Gesprächen mit den Vereinsmitgliedern sowie dem Leiper Ortsvorsteher Herbert Konzack bildete eine gemeinsame Kahnfahrt durch die Leiper Fließe den Abschluss des Besuchs im Spreewald.