In der inhaltlichen Debatte ging es darum, wie das Profil der Partei mit Blick auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf und die anstehenden acht Bürgermeisterwahlen in Dahme-Spreewald weiter geschärft werden kann.

Der Kreisvorsitzende Michael Wippold schwor die Mitglieder auf eine lange und intensive Wahlkampfphase ein, in der außerdem acht Bürgermeisterwahlen anstehen. Dabei komme der Auseinandersetzung mit den populistischen Parolen der AfD eine besondere Bedeutung zu, hieß es.

Michael Wippold würdigte in seiner Rede die vielfältigen und konkreten Aktivitäten der Linken in der Flüchtlingspolitik und benannte mit dem Kampf gegen Altersarmut und der Forderung nach einer besseren Infrastruktur gerade im Bereich der Binnenschifffahrt weitere wichtige Themen für den Landkreis Dahme-Spreewald.

Die Mitglieder schickten Glückwünsche an den neu gewählten stellvertretenden Landrat von Dahme-Spreewald, Chris Halecker (Linke), der kürzlich im Kreistag gewählt worden war.

Auf dem Parteitag wurde mit Jutta Vogel eine neue stellvertretende Kreisvorsitzende gewählt. Mit dieser Wahl wurde der Kreisvorstand komplettiert und ist für den Wahlkampf gut aufgestellt. Alle Gremien und Delegiertenwahlen wurden durchgängig quotiert.